Flammen und Rauch am Mittwochabend

Scheunenbrand in Norddinker: Feuerwehr im Großeinsatz

Die Feuerwehr im Kampf gegen einen Scheunebrand in Norddinker.
+
Die Feuerwehr im Kampf gegen einen Scheunebrand in Norddinker.

[Update 10 Uhr] Die Hammer Feuerwehr war am Mittwochabend in Norddinker bei einem Scheunenbrand im Einsatz. Das Gebäude brannte in voller Ausdehnung. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Norddinker - Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet eine Scheune am Mittwochabend in Norddinker an der Straße In der Brei in Brand. Die gegen 19.15 Uhr alarmierte Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf ein angrenzendes Wohnhaus verhindern. Die Scheune brannte vollständig aus.

Personen wurden nicht verletzt. Das bestätigte die Polizei am Donnerstagvormittag. Aufgrund überirdischer Flüssiggastanks hätten umliegende Anwohner während der Brandbekämpfung aus Sicherheitsgründen ihre Häuser verlassen müssen.

Flammen und Rauch in Norddinker: Scheune brennt in voller Ausdehnung

Scheunenbrand in Norddinker am Mittwoch, 10. Februar 2020.
Scheunenbrand in Norddinker am Mittwoch, 10. Februar 2020.
Scheunenbrand in Norddinker am Mittwoch, 10. Februar 2020.
Scheunenbrand in Norddinker am Mittwoch, 10. Februar 2020.
Flammen und Rauch in Norddinker: Scheune brennt in voller Ausdehnung

Während der Löscharbeiten sei es bis 23 Uhr zu umfangreichen Sperrmaßnahmen und Verkehrsumleitungen durch die Polizei gekommen, heißt es weiter. Zur Höhe des Sachschadens können noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. - WA/kk

In Bergkamen ist in der Nacht zu Mittwoch ein Linienbus ausgebrannt. Der Sachschaden wird auf 70.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare