1. wa.de
  2. Hamm

Schlägerei im Park: Mann trägt Platzwunde davon - Polizei Hamm bittet um Hinweise

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Erik Hlacer

Kommentare

Polizei testet Streifenwagen.
Die Polizei wurde am Sonntagmorgen zur Parkanlage am Südring gerufen. © Hendrik Schmidt/dpa

In Hamm kommt es am Sonntag zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten. Ein Mann wird am Kopf verletzt. Wer kann Hinweise geben?

Hamm-Mitte - Am Sonntagmorgen wurde der Polizei Hamm eine Schlägerei in der Parkanlage am Südring unter der Beteiligung mehrerer Personen gemeldet. Die Alarmierung erfolgte nach Angaben der Polizei gegen 6.50 Uhr, wenig später trafen die Beamten „mit starken Kräften“ an der Örtlichkeit ein. Umgehend seien mehrere Personen in Richtung Süden geflüchtet.

Schlägerei in Hamm-Mitte: Polizei leitet mehrere Strafverfahren ein - Hinweise erbeten

Die Polizei leitete daraufhin die Fahndung ein und konnte mehrere Tatverdächtige im Alter zwischen 17 und 20 Jahren antreffen. Um wie viele Tatverdächtige es sich handelte und ob es Bürger der Stadt Hamm waren, wollte die Leitstelle der Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht preisgeben.

In der Parkanlage haben sich nach Angaben der Polizei zwei Geschädigte bei den Beamten bemerkbar gemacht: Ein 25-jähriger Mann aus Hamm, der eine Kopfplatzwunde aufwies sowie ein ebenfalls 25-jähriger Dortmunder, der angab, dass ihm im Rahmen der Auseinandersetzung sein Handy gestohlen wurde.

Wie der Streit eskalieren und zu einer Schlägerei ausarten konnte, ist noch unklar und bleibt Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Der verletzte 25-Jährige wurde in ein Hammer Krankenhaus eingeliefert, wo er ambulant behandelt wurde. Gegen die angetroffenen Tatverdächtigen wurde ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 oder per E-Mail (hinweise.hamm@polizei.nrw.de) entgegen.

Erst vor wenigen Monaten war es in Soest zu einer Massenschlägerei gekommen, in dessen Zuge zwei Männer aus Hamm ins Krankenhaus transportiert werden mussten.

Auch interessant

Kommentare