Frisch, modern, neu: Niehues legt Bekenntnis zur Innenstadt ab

+
Für die Inhaber Ute Niehues und Dirk Kemper-Niehues (rechts), hier mit Jan Niehues, ist die Modernisierung ein Bekenntnis zum Standort Innenstadt.

Neugierige Blicke der Kundschaft gab es am Montag reichlich im neu gestalteten und erweiterten Ladenlokal von Zweirad Niehues im Kloster-Drubbel an der Oststraße.

Hamm - Am Tag vor Heiligabend hatte das Familienunternehmen den Standort geschlossen, um dort umfangreich zu modernisieren. Hinzugekommen ist die Fläche des ehemaligen Feinkostladens Kosinowski. Damit stehen für Präsentation und Werkstatt jetzt rund 700 Quadratmeter im Erdgeschoss zur Verfügung.

Die Kunden erwartet eine klare Struktur und eine moderne Inneneinrichtung unter anderem mit einem Boden in Holzoptik. Die Räder – konventionell oder als E-Bike – sind auf „Inseln“ angeordnet und damit für den Betrachter deutlich attraktiver präsentiert.

Rund 150.000 Euro investiert

Für die Inhaber Ute Niehues und Dirk Kemper-Niehues ist die Modernisierung ein Bekenntnis zum Standort Innenstadt. Rund 150.000 Euro haben sie investiert. Sieben Mitarbeiter, darunter drei Azubis, sind hier beschäftigt.

Im März ist das Unternehmen zehn Jahre am Standort. Gegründet wurde Niehues 1936 an der Ahlener Straße in Heessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare