Nächtliche Entsorgungsarbeiten

Sperrung der Wilhelmstraße nach Großbrand bei WDI beendet

+

[Update] Hamm-Westen - Für Entsorgungsarbeiten nach dem Großbrand bei der WDI wurde die Wilhelmstraße am Dienstagabend für mehrere Stunden für den Fahrzeugverkehr abschnittsweise  gesperrt.

Die Polizei richtete die Sperre zwischen der Hobrecker Straße und der Viktoriastraße ein. Zwar hieß es am Abend, dass die Sperrung wohl bis in den Mittwoch hinein aufrecht erhalten bleiben müsse - doch tatsächlich wurde sie nach getaner Arbeit schon gegen Mitternacht wieder aufgehoben. 

Die Polizei riet am Abend, die Sperrstelle weiträumig zu umfahren - beispielsweise über die Otto-Brenner-Straße oder über die Banningstraße. Für Anlieger sollte es individuelle Lösungen geben.

Der Gehweg auf der südlichen (WDI-) Seite war aus Sicherheitsgründen schon früher gesperrt worden. Die Buslinien 1 und 3 der Hammer Verkehrsbetriebe wurden über die Otto-Brenner-Straße und den Schwarzen Weg umgeleitet.

Lesen Sie auch:

Verletzte bei Feuer bei WDI im Hammer Westen

Großbrand: Vieles im grünen Bereich - aber noch nicht alles

Hintergrund der mehrstündigen Aktion waren Entsorgungs- und Sicherungsarbeiten an der brandgeschädigten Lagerhalle der WDI. Dabei kam ein Spezialgerät aus Ladbergen zum Einsatz.

Lagerhalle an Wilhelmstraße in Flammen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare