Mehr als jedes zweite Fahrzeug zu schnell

Blitzlichtgewitter am Kino: Lerneffekt? Pustekuchen!

+
Blitzer zwischen Cinemaxx und Medienhaus.

Hamm - Der wiederholte Einsatz mobiler Blitzer an bestimmten Stellen bewirkt bei den Verkehrsteilnehmern in Hamm offenbar keinen Lerneffekt. Jüngstes Beispiel: der Kino-Blitzer.

So fuhr am Mittwochabend mehr als jeder zweite Fahrzeugführer in eine vor dem Kino in der Königstraße (Tempo-20-Zone!) aufgestellte Blitzerfalle. Seit der Premiere Ende November stand das Gerät dort bereits zum vierten Mal - dennoch lag die Verstoßquote mit 53,4 Prozent diesmal so hoch wie kein anderes Mal zuvor.

Der aktuelle Rekordfahrer im Kino wurde übrigens mit 57 km/h erwischt – seine Quittung: ein Monat Fahrverbot, zwei Punkte und mindestens 160 Euro Geldbuße.

Hier klicken für weitere Berichte zum Thema!

Ein "Lerneffekt" sei an der Königstraße bisher offensichtlich nicht eingetreten, bekannte Stadtsprecher Lukas Huster. Und weiter: „Weitere Messungen in der Königstraße erscheinen aufgrund der weiterhin hohen Verstoßquoten und dem damit einhergehenden Gefährdungspotenzial für Fußgänger und Radfahrer geboten."

Lesen Sie auch: So will Dortmund illegale Autorennen stoppen - Video zeigt Wall-Raser

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare