Polizei Hamm nach Obduktion:

Toter im Nordring-Teich: 51-Jähriger ertrunken

+
Polizisten untersuchen die Leichte am Ufer des Teiches.

Hamm - Der 51-jährige Mann, der am Samstagmorgen von Rettungskräften tot aus dem Nordring-Teich geborgen wurde, ist in dem Gewässer ertrunken.

Das ist bei der am Dienstagnachmittag durchgeführten Obduktion festgestellt worden. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es weiterhin nicht, sagte eine Polizeisprecherin auf WA-Anfrage. (Hier klicken für den ersten Artikel.)

Der Tote sei dem Szenetreff im Nordringpark zuzuordnen gewesen. Wie und warum er in das Wasser gelangte, sei weiterhin unklar. Keiner der übrigen Besucher des Drogentreffs habe dazu gegenüber der Polizei Angaben machen können oder wollen.

Der Fall erregte in der Innenstadt große Aufmerksamkeit.

Von den Gerichtsmedizinern sei festgestellt worden, dass der 51-jährige Deutsch-Russe im Lauf des Samstagvormittags ertrunken sei. Ein Passant hatte den Leichnam gegen 11 Uhr im Wasser treiben sehen und die Einsatzkräfte verständigt.

Ermittlungsansätze gibt es für die Polizei derzeit nicht. Die Ergebnisse eines von ihr in Auftrag gegebenen toxikologischen Gutachtens werden vermutlich erst in einigen Wochen vorliegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare