Überraschung im Hammer Einkaufscenter

Bald kein Supermarkt mehr im Allee-Center: Rewe-Betreiber zieht sich zurück

+
Der vertraute Eingangsbereich von Rewe im Allee-Center.

Hamm - Während sich vor dem Edeka am Markt gestern lange Schlangen bildeten, bleiben Stammkunden im Rewe im Allee-Center schon lange aus. Nun wurde bekannt: Ende April schließt der Supermarkt. Edeka hingegen eröffnete nach einer umfangreichen Renovierung neu.

Die älteren Hammer mögen sich noch daran erinnern, dass es im Allee-Center einst ein SB-Warenhaus gab, das sich über zwei Etagen, zwischen denen man mit einer Rolltreppe hin- und herfahren konnte, erstreckte: Real hatte dort einst eine große Filiale. Doch Real schloss, der Supermarkt Rewe folgte. Deutlich moderner, deutlich kleiner – doch auch dieses Konzept funktionierte nicht wie gewünscht. Gestern erklärte Markt-Betreiber Michael Krummenerl, dass er seine Filiale am 27. April das letzte Mal öffnen und den Standort nach zehn Jahren aufgeben werde. Anschließend gibt es keinen Supermarkt mehr in dem Einkaufscenter.

Krummenerl, dessen Vertrag mit der Center-Gruppe ohnehin im Mai ausgelaufen wäre, begründet diesen Schritt mit der Kundenstruktur in der Innenstadt. „Wir leben von der Stammkundenbindung. Im Allee-Center ist es aber eher die Laufkundschaft, die zu uns kommt und kleinere Besorgungen macht. Den Wocheneinkauf erledigen dort nur wenige“, sagt Krummenerl.

Konkurrenzsituation ist groß

Ein zweiter Grund für ihn ist die veränderte Konkurrenzsituation in der Innenstadt. Die Eröffnung der Netto-Filiale in der City-Galerie im Oktober habe sich merklich auf den Kundenstrom ausgewirkt. Dazu komme jetzt die Eröffnung der aufwendig renovierten Edeka-Filiale im Schatten der Pauluskirche. In unmittelbarer Nähe des Allee-Centers gibt es außerdem einen Lemmi-Discounter und einen Depo-Standort.

Wieder Bewegung im Allee-Center.

Den 32 Mitarbeitern des Marktes im Allee-Center hat Krummenerl Übernahmeangebote für eine seiner verbliebenen fünf Märkte in Heessen, Oelde, Lünen und Schloß Holte-Stukenbrock unterbreitet. „Das wurde auch gut angenommen“, bekundet er. Die Personaldecke in den anderen Filialen sei in den vergangenen Monaten für diese Wechsel entsprechend heruntergefahren, freie Stellen nicht neu besetzt worden.

TK Maxx soll freie Fläche füllen

An der Übernahme der Rewe-Haase-Märkte in Bockum-Hövel ist Krummenerl übrigens nicht interessiert. „Wir wollen uns jetzt voll auf unsere anderen Standorte konzentrieren“, erklärt der Unternehmer. Für die 1 450 Quadratmeter große Fläche gibt es nach WA-Informationen bereits einen Nachmieter. Der amerikanische Einzelhändler TK Maxx soll die Lücke im Center-Erdgeschoss schließen. TK Maxx verkauft neben rabattierter Marken-Mode unter anderem auch Spielwaren, Schuhe, Wohnzubehör und Pflegeprodukte.

Derweil hat Edeka gestern seinen runderneuerten Supermarkt am Marktplatz eröffnet. Der frühere „Tengelmann“- und „Kaiser‘s“-Markt ist für etwas mehr als 2 Millionen Euro auf den neuesten Stand gebracht worden; nach Angaben von Vertriebsleiter Marcel Vieler war es die bisher teuerste Umwandlung eines „Kaiser‘s“ in Nordrhein-Westfalen.

Lesen Sie auch:

Kaiser's am Markt zum Edeka umgebaut 

City-Galerie lebt auf: Reges Interesse am Netto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare