Auf der Suche nach Erfrischung oder fetter Beute? Dieb steigt in Eisdiele ein und wird ertappt - Polizei sucht Zeugen

+
Symbolbild

Hamm - Dieser Einbrecher hatte entweder nächtlichen Heißhunger auf Eis oder war auf der Suche nach Bargeld oder anderen Wertgegenständen.

Wie die Hammer Polizei berichtet, brach ein bislang Unbekannter in der Nacht zu Pfingstmontag gegen 3.30 Uhr in eine Eisdiele am Marktplatz ein.

Dem Täter gelang es demnach ein Oberlicht zu öffnen und sich so Zutritt zum Geschäft zu verschaffen. Wirklich lange blieb der Mann aber offenbar nicht in den Räumlichkeiten. Denn: Der Einbrecher wurde durch einen Zeugen überrascht und kletterte daraufhin durch das Oberlicht wieder hinaus. Anschließend flüchtete der Mann ohne Beute in Richtung Hans-Böckler-Platz.

Mit Maske in Eisdiele eingestiegen

Die Polizei hat auch eine genauere Beschreibung des Einbrechers veröffentlicht: Er ist demnach etwa 1,8 Meter bis 1,85 Meter groß. Der Unbekannte trug zur Tatzeit eine helle Jacke und eine dunkle Jeans. Über sein Gesicht hatte er eine dunkle Maske gezogen.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381-916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de.

Polizei sucht weiteren Mann

Gesucht wird von der Hammer Polizei auch ein 30 bis 40 Jahre alter Mann mit Vollbart und Brille. Er wird verdächtigt, am 18. Februar, zwischen 17.15 und 21.50 Uhr, einen grauen Audi S7 Sportback von einem Firmenparkplatz einer Kfz-Werkstatt an der Römerstraße entwendet zu haben. Die Beschreibung ist deshalb so genau, weil der Mann einen ziemlich eklatanten Fehler beging. Er wurde am selben Abend an der Zollstraße mit dem gestohlenen Fahrzeug geblitzt.

Betrügerinnen in U-Haft

Unterdessen sitzen zwei Frauen, die sich als Polizistinnen ausgegeben haben und mutmaßlich zu einer Bande von Telefonbetrügern gehören, in Untersuchungshaft. Die beiden Frauen wurden festgenommen, als ihnen ein 77-Jähriger aus Hamm im Februar zusammen mit der (richtigen) Polizei eine Falle stelle. Die ganze Geschichte lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare