Anmeldungen ab jetzt möglich!

Mit sieben Pils zum "Bachelor of Bars": Trinken für den guten Zweck

+
Sieben Bars, sieben Bier, ein Abschluss: Auch in Hamm gibt es den „Bachelor of Bars“.

Hamm – Abi bestanden, Bachelor in Vorbereitung – und dann gibt es noch einen vorgezogenen Bachelor: den „Bachelor of Bars“. Sieben Bier reichen für ein Zertifikat aus, denn das ist das Konzept dahinter. Am Ende steht eine Spende fürs Hospiz „Am roten Läppchen“.

Am 29. Mai – dem studiengünstigen Tag vor Himmelfahrt – ab 18 Uhr wird in der Hammer Innenstadt der zweite „Bachelor of Bars", eigentlich mehr ein Proseminar für einen feuchtfröhlichen Mittwoch, stattfinden. Dieses Jahr nehmen an der vom Leo Club Hamm organisierten Veranstaltung sieben Gastronomen teil: Altes Brauhaus Henin, Enge Weste, Enchilada, Hardy’s, King’s Pub, Pirates und Zur Theke.

Grundidee des „Bachelor of Bars“, der in vielen Uni- und Hochschulstädten etabliert ist, ist eine Kneipentour, bei der die Teilnehmer im Vorverkauf eine Teilnehmerkarte als Laufpass erwerben können. Auf dem Laufpass sind die Logos der teilnehmenden Gaststätten abgebildet. Diese werden für das erste getrunkene Bier je Bar abgestempelt. Danach kann jeder Teilnehmer entscheiden, wie viele weitere Biere in der jeweiligen Gaststätte zum regulären Preis getrunken werden. Sobald alle Stempel auf der Laufkarte erreicht wurden, wird der Laufpass gegen eine Urkunde getauscht.

Abschlussgeschenk in Lieblingskneipe einlösen

Außerdem wird es in diesem Jahr zu jedem bestandenen „Bachelor“ ein Abschlussgeschenk geben. In jeder teilnehmenden Bar kann am Ende die Urkunde entgegengenommen werden. In der Regel wird die erfolgreiche Abschluss-Prüfung des „Bachelor of Bars“ in der persönlich favorisierten Gaststätte gefeiert – ein schöner Anreiz auch für die teilnehmende Gastronomie.

Im Vordergrund steht – so der Leo Club – die Geselligkeit, die Möglichkeit mit seinen Freunden einen schönen Abend zu verbringen und dabei Bars kennenzulernen, die man sonst eventuell nicht besucht hätte. 2018 fand der erste „Bachelor of Bars“ vom Leo Club Hamm statt. Die Veranstaltung war nach wenigen Tagen ausverkauft, die Nachfrage war groß. Daher habe sich der Club entschieden, die Zahl der Karten diesmal zu erhöhen, so Leo-Club-Präsidentin Linda Ernst.

300 Pässe verfügbar, Erlös ans Hospiz

Nach der ersten Auflage im vergangenen Jahr wurden 1500 Euro an das Hammer Hospiz gespendet. 200 Teilnehmer sorgten für den Grundstock von 1000 Euro (damals 5 Euro pro Karte), 500 Euro stockte der Leo Club auf. Dieses Ergebnis soll, wenn möglich, dieses Jahr noch getoppt werden. Daher wird die Karte in diesem Jahr 10 Euro kosten. 300 Pässe stehen jetzt zur Verfügung. Der Spendenzweck ist wie im vergangenen Jahr das Hammer Hospiz „Am roten Läppchen“. Laufpässe sind in den teilnehmenden Gastronomien erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare