Viele Fotos im Artikel

Riesige Baustelle: Das passiert derzeit neben der Münsterstraße

+

Hamm - Weithin sichtbar dehnen sich derzeit die Vorarbeiten für den „Erlebensraum Lippeaue“ rechts und links der Münsterstraße aus. Doch was genau passiert dort im Moment eigentlich?

Vorrangig mit Blickrichtung Bahnstrecke finden dort vom Lippeverband beauftragte Bodenarbeiten statt. Unter anderem werden die künftigen Flutungsbereiche profiliert sowie der neue Auslauf der Kläranlage Mattenbecke, wie Christoph Söbbeler von der Bezirksregierung auf Nachfrage erklärt. Diese Arbeiten sollen bis etwa Ende Mai dauern.

Fertig ist bereits die Baustraße für die Erstellung des unterirdischen Kanals, der künftig von der Kläranlage Mattenbecke bis zum dann neuen Auslauf in Richtung Lippe führen wird – also in Richtung Münsterstraße. Der Kanalbau selbst beginnt voraussichtlich Ende Mai und dauert dann bis Mitte 2020.

Bauarbeiten in der Lippeaue an der Münsterstraße Hamm

Nur wenig später ist der Baustart für den neuen Deich geplant, der deutlich weiter nördlich den alten in zwei Jahren ersetzen soll. (Klicken Sie sich hier in unseren Erklär-Artikel dazu.)

Mit dem Gesamtverlauf der Arbeiten, die eng mit der Stadt als Partner abgestimmt seien, zeigt sich die Bezirksregierung sehr zufrieden.

Hier klicken für weitere Artikel zum Thema!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare