Richtfest im WA- und Lippewelle-Gebäude

Rohbau für neues Medienhaus fertig - Fotos und 360 Grad-Eindrücke

+
Feierstunde mit Richtkranz. Von links: Dieter Bretländer, Hans Sahl, Sven Kastien.

Hamm - Der Rohbau des neuen Medienhauses für den Westfälischen Anzeiger und Radio Lippewelle steht. Am Freitag wurde an der Königstraße 39 das Richtfest gefeiert. Anfang des kommenden Jahres soll der Neubau bezugsfertig sein.

Der gelbe Baukran mit der Nummer 1 zog den Richtkranz am Freitagmittag hoch über den viereinhalbstöckigen Rohbau. Dachdeckermeister Dieter Bretländer lobte die „wack‘ren Handwerksleute“ und zerschmetterte dem Zeremoniell entsprechend das Schnapsglas, WA-Geschäftsführer Hans Sahl sowie die Architekten Sven Kastien und Marc Preuß taten es ihm gleich.

WA Richtfest - Spherical Image - RICOH THETA

 

Mit dem Bauablauf war Kastien zufrieden. Zwar das schlechte Wetter zum Jahresbeginn für leichte Verzögerungen gesorgt, den geplanten Fertigstellungstermin Anfang 2018 werde man aber aller Voraussicht nach halten können.

Richtfest für das Medienhaus an der Königstraße

Für Webcams vom Neubau hier klicken

Insgesamt liefen die Arbeiten problemlos. Mit dem Neubau auf dem früheren Firmenparkplatz gegenüber dem Cineplex war im Frühjahr 2016 begonnen worden; dafür mussten zunächst noch Altbauten abgerissen werden.

WA Richtfest - Spherical Image - RICOH THETA

Wie das neue Gebäude einmal aussehen wird, lässt sich hinter den Gerüsten bereits erahnen. Die Glasfassade wird durch integrierte Holzlamellen aufgelockert, später werden noch Muschelkalkverkleidungen angebracht. Durch die großen Fensterflächen fällt viel Licht in die künftigen Arbeitsräume. Der Haupteingang wird sich an der Hofseite, zum Marktplatz hin, befinden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare