Polizei und Stadt prüfen Verbot von rechtem "Liederabend"

+
Hinter dem früheren "Davis Cup" am Kentroper Weg soll das Konzert stattfinden.

Hamm - Polizei, Staatsschutz und Kommunaler Ordnungsdienst prüfen derzeit, ob eine offenbar für den 29. April geplante Veranstaltung des rechten Spektrums in Hamm mit Auflagen belegt oder ganz untersagt werden kann.

Schauplatz des als nichtöffentlicher Liederabend inklusive Vortragsparts deklarierten Events sollen im hinter dem ehemaligen Lokal „Davis-Cup“ am Kentroper Weg gelegene Räumlichkeiten sein. Seit einigen Jahren finden in diesem so genannten „Nationalen Zentrum“ in loser Folge Veranstaltungen statt. Angekündigt für den 29. April sind ein Referent mit dem Thema „Sein Leben im Widerstand“ und Musik von „FreilichFrei“.

Die Informationen fußen auf eine Presseerklärung der „Antifaschistischen Aktion Hamm“, die sich wiederum auf entsprechende Hinweise im Internet beruft. Gefordert wird seitens der Antifa, die Veranstaltung zu unterbinden. Ein überregional bedeutendes Neonazi-Zentrum dürfe in Hamm nicht geduldet werden. Ordnungsrechtlich werde es schwierig werden, gegen die Veranstaltung vorzugehen, sagte ein Sprecher der Stadt gegenüber unserer Zeitung. Bei privaten Veranstaltungen habe das Ordnungsamt keine Handhabe, und eben als solche sei der Liederabend deklariert. Parkverstöße oder mögliche Ruhestörungen werde man am Veranstaltungstag aber im Blick haben.

Die Polizei kündigte an, „genauestens“ zu prüfen, ob gegen Vorschriften oder Gesetze verstoßen werde. Haltlos sei allerdings die Antifa-These, dass Hamm eine Veranstaltungshochburg des rechten Spektrums sei.

Lesen Sie auch:

Antifaschistische Aktion geht gegen Nazi-Treff am Kentroper Weg vor

"Antifa" erhebt schwere Vorwürfe gegen die Hammer SpVg

Pro Hamm: Am äußersten rechten Rand

Neonazi Krolzig darf weiterhin nicht Jurist werden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare