„Im Osten geht die Sonne auf“

Aktionstag in der Oststraße: 34(!) Händler stellen sich vor

+
Das Programm ihres Straßenfestes präsentieren (von links) Dirk Kemper-Niehues , Melanie Riepe, Stephan Frommann und Hans Raschka.

Die Oststraßen-Geschäftsleute laden mit einem tollen Programm in ihr Viertel ein: Am Samstag, 21. September, heißt von 11 bis 19 Uhr zum zweiten Mal „Im Osten geht die Sonne auf“.

Hamm-Mitte - Die Oststraße wird ab 14 Uhr für Autos und Busse gesperrt. Mit dem Straßenfest will der Verein „City Ost“ auf die Einkaufsmöglichkeiten an Antonistraße, Marktplatz, Ost- und Widumstraße aufmerksam machen.

Der Festsamstag findet bereits zum zweiten Mal statt. Der Auftakt im vergangenen Jahr sei „supergut“ gewesen, sagte die Vereinsvorsitzende Melanie Riepe bei der Vorstellung des Programms. In diesem Jahr liege die Zahl der teilnehmenden Betriebe mit 34 nochmal höher als 2018. Der Verein selbst hat etwa 30 Mitglieder.

Lesen Sie auch:

Gefangen im Weltall: Test-Team rätselt sich durch Escape-City

Aus für Feinkost im Drubbel - Fahrrad Niehues kommt

In der Oststraße geht die Sonne auf (2018)

Attraktives Programm:

Alle Betriebe haben am Samstag bis 16 Uhr geöffnet und laden zu außergewöhnlichen Aktivitäten in ihren Räumen ein. Auf dem Programm stehen Torwandschießen auf Waschmaschinen, Kinderschminken, Energiemassage, Immobilienrundgang mit einer Virtual-Reality-Brille, E-Bike-Truck und eine Hüpfburg. Von 12 bis 15 Uhr ist ein Zauberer auf der Oststraße unterwegs. Alle Besucher können sich an einem Gewinnspiel beteiligen, es gebe attraktive Preise.

Und nach Geschäftsschluss geht es noch weiter: Auf einer Bühne an der Antonistraße spielen ab 16.30 Uhr „Rockage“, die Band des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums und ab 19 Uhr die Cover-Band „Push Up“. Ortsansässige Gastronomen sorgen für Essen und Getränke. Das Programm soll bis 22 Uhr gehen.

Quartiersfest in der Oststraße mit buntem Programm

Alles was man fürs Leben braucht

„Im Osten geht die Sonne auf“ sei nur mit der Unterstützung durch Sponsoren möglich, sagte Riepe. Größere Geber waren demnach die Sparkasse Hamm und Elektro Raschka – das Unternehmen feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen. Die Hälfte des Etats komme wie im vergangenen Jahr über den Verfügungsfonds der Stadt.

Grundsätzlich wollen die Oststraßen-Händler mit dem Straßenfest auf sich aufmerksam machen An der Oststraße gebe es alles, was man fürs Leben brauche, sagte Riepe. Die überwiegend inhabergeführten Geschäfte böten einen besonderen Service. Zuletzt hatten auch die Weststraßen-Kaufleute mit Aktionssamstagen begonnen, um Kunden zu binden. Die Interessengemeinschaft „Weststraße Mittendrin“ plant die Aktionstag sogar monatlich.

Eine der ältesten Straßen Hamms

Die Oststraße gehört zu den ältesten Straßen Hamms und ist erstmals 1322 nachgewiesen; 1988 wurde der Abschnitt zwischen Marktplatz und Antonistraße zur Fußgängerzone. Während Bahnhofs- und Weststraße sich zu den Haupteinkaufsstraßen mit großen Geschäften und Kaufhäusern entwickelten, blieb die Oststraße immer kleinteilig strukturiert und behielt vergleichsweise viele inhabergeführte Geschäfte.

Wegen der Sperrung der Oststraße wird am Samstag ab 14 Uhr eine Busumleitung notwendig. Details gab es gestern noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare