Gute Gründe für die Verzögerung

Ende der Tristesse: Neuer Hammer Escape Room auf der Zielgeraden

+
Noch sieht es hier an der Oststraße nicht nach Spaß und Spiel aus - aber soll sich schon bald ändern. Die Handwerker sind jedenfalls wieder fleißig.

Hamm - Entwarnung für alle Escape-Room-Fans in Hamm und drum herum: Dem tristen Erscheinungsbild zum Trotz gehen die Arbeiten für "Escape City Hamm" in der Oststraße weiter.

Wochenlang passierte optisch gar nichts mehr - obschon die Betreiber gern schon Anfang Mai 2019 eröffnet hätten. Das säte bei vielen Spielefans Unsicherheit, dass der aus Wolfsburg stammende Anbieter tatsächlich die Hammer Auszeit bei den beliebten Rätselräumen beenden würde. Auf Anfrage von WA.de beendete er diese Zweifel jetzt.

"Unsererseits gibt es weder Probleme noch Verzögerungen", stellt Mona Fritze, Sprecherin des Unternehmens, klar. Allerdings habe man den behördlichen Zeitablauf unterschätzt. Soll heißen: Die Baugenehmigung durch die Stadt Hamm steht noch aus. Fritze: "Wir warten aber jeden Tag darauf." Ist sie erst einmal da, würden die Fenster foliert und das Gebäude so auch optisch als "Escape City Hamm" erkennbar.

Lesen Sie auch:

Escape City Hamm: Neue Infos und erste Bilder

ExtraSchicht flutet Zeche mit Licht, Musik und Live-Escape

Warhammer-Fantasy-Welten lockt Fans in die Oststraße

Eröffnungstermin noch offen

Eingetroffen ist inzwischen immerhin die Genehmigung für den weiteren Innenausbau der früheren Commerzbank-Filiale. Damit geben die Handwerker sich jetzt wieder die Klinke in die Hand und dem Trockenausbau den Feinschliff. Einen neuen möglichen Eröffnungstermin will Mona Fritze jedoch nicht nennen. Sie hofft allerdings, das zeitnah nachholen zu können.

In den früheren Bankräumen soll der Escape Room entstehen (links Geschäftsführer Florian Braune, Zweite von rechts Sprecherin Mona Fritze). Das Bild wurde Ende Januar gemacht.

Das Prinzip und das Hammer Angebot:

Ein Escape Room ist ein realitätsgetreu nachgebauter thematischer Raum, in dem die Spieler in einer vorgegebenen Zeit (meistens 55 bis 60 Minuten) unterschiedliche Rätsel lösen müssen, um den Raum wieder verlassen zu können.

Mit "Escape City Hamm" erhält die Stadt nach anderthalb Jahren wieder ein solches Angebot. Die rund 600 Quadratmeter werden hier in sieben Rätselräume aufgeteilt. Das Angebot soll sich ebenso an Einsteiger wie an erprobte Spieler richten.

In 60 Minuten aus dem "Gefängnis" - das ist die Herausforderung der Escape Rooms.

Das "Escape-City"-Team betreut weitere Angebote dieser Art in Wolfsburg, Hildesheim und Hannover.

"Escape-City-Hamm"-Homepage mit Infos und Preisen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare