Einkaufstempel setzt auf „Einmaligkeitsfaktor“

TK Maxx eröffnet erste Hammer Filiale im Allee-Center

+

Hamm – Am 27. April ist letzter Verkaufstag von Rewe im Allee-Center, die Nachfolge steht fest: TK Maxx wird die rund 1000 Quadratmeter große Ladenfläche vollständig übernehmen und im Herbst eröffnen.

Die Kette mit aktuell 136 Filialen in Deutschland handelt mit großen Marken und Designer-Labels für Damen, Herren und Kinder sowie Schuhen, Wohn-Accessoires und Beauty-Artikeln und bietet diese nach eigenen Angaben bis zu 60 Prozent günstiger an als die unverbindliche Preisempfehlung. Standorte in der Nachbarschaft sind in Dortmund, Münster und Soest.

Lesen Sie auch:

Rewe-Betreiber zieht sich aus Allee-Center zurück

Startschuss für Schatzsucher: TK Maxx neu in Soest

30 Mitarbeiter finden Arbeitsplatz

Mit der Eröffnung der Filiale werden laut Unternehmenskommunikation rund 30 neue Mitarbeiter einen Arbeitsplatz finden. Der genaue Eröffnungstermin werde noch bekannt gegeben.

ECE-Bereichsleiter Alexander Crüsemann, der auch für das Allee-Center zuständig ist, zeigte sich hoch erfreut, mit TK Maxx einen „Einmaligkeitsfaktor“ dazugewonnen zu haben. „Die Ansiedlung strahlt ins Einzugsgebiet und wird die Menschen anziehen“, sagte Crüsemann. Dies könne sich auch positiv für die weitere Innenstadt auswirken.

TK Maxx sei immer eine Option gewesen und der Kontakt habe stets bestanden. Nun sei die entsprechende Fläche verfügbar.

Noch hat der Rewe im Allee-Center geöffnet.

Keine Bedrohung für die Weststraße

TK Maxx selbst bezeichnet sich als „Off-Price-Unternehmen“, das Schatzsucher und Schnäppchenjäger anlockt, und „mehrmals pro Woche mit tausenden neuen Markenartikeln und Designerprodukten beliefert wird“.

Matthias Grabitz, Sprecher des Beirats Einzelhandel und Inhaber eines Modegeschäfts in der Weststraße, sieht der Ansiedlung im Allee-Center gelassen entgegen. Dass TK Maxx eine Magnetwirkung haben kann, glaubt er nicht. Grundsätzlich passe das Unternehmen in eine Großstadt wie Hamm. Das Konzept – der Handel mit „saisonfremder Ware“ – möge nicht jedem gefallen, doch eine Bedrohung speziell für die Weststraße sehe er nicht.

Typische TK-Maxx-Filiale.

Das ist das Unternehmen TK Maxx:

TK Maxx ist seit Oktober 2007 in Deutschland vertreten und gehört zu TJX Europe, einem selbstständigen Unternehmensbereich des nach eigenen Angaben weltweit größten Off-Price-Unternehmens TJX Companies Inc. aus den USA. 1994 eröffnete die erste TK Maxx Filiale in Großbritannien.

Das Unternehmen ist in Großbritannien, Irland, Deutschland, Polen, Österreich und in den Niederlanden mit TK Maxx-Filialen vertreten. Zu TJX Europe gehören mehr als 600 Filialen in ganz Europa.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare