Zum zweiten Mal Bargeld erbeutet / Polizei fasst mutmaßlichen Räuber

Mann mit Pistole überfällt Bäckerei in Sedanstraße - Festnahme

+

Hamm-Mitte - Mit einer Pistole bewaffnet überfiel ein maskierter Mann am Sonntagmorgen eine Bäckerei in der Sedanstraße und erbeutete Bargeld. Weinig später konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter festnehmen.

Um 8.15 Uhr betrat der Unbekannte das Geschäft, bedrohte eine Verkäuferin mit der Waffe und forderte die Herausgabe von Geld aus der Kasse.

Danach flüchtete er mit seiner Beute zu Fuß in Richtung Alleestraße. 

Die Filiale der Bäckerei Wünsche ist zum zweiten Mal überfallen worden.

Mit Hilfe von Zeugenaussagen konnte ein Tatverdächtiger unmittelbar nach der Tat in einem Mehrfamilienhaus in Tatortnähe festgenommen werden. 

Ob es sich dabei um den gleichen Täter handelt, der diese Bäckerei auch am Mittwochmorgen überfallen hat, müssen nun die Ermittlungen ergeben.

Erster Überfall am Mittwoch

Auch am Mittwoch, 6. Juni, hatte ein maskierter Mann mit einer Pistole in der Hand die Filiale der Bäckerei Wünsche in der Sedanstraße überfallen. Er erbeutete Bargeld. 

Lesen Sie hier mehr zum ersten Überfall

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare