1. wa.de
  2. Hamm
  3. Hamm-Mitte

Bäume fallen - aber neues Grün für Bahnhofsvorplatz

Erstellt:

Von: Cedric Sporkert

Kommentare

Baustelle auf dem Willy-Brandt-Platz
Kranke Kastanien vor dem Bahnhof werden gefällt. © Robert Szkudlarek

Die kranken Kastanien auf dem Willy-Brandt-Platz werden nach 25 Jahren ausgetauscht. Zudem sind dort neue Fahrradbügel geplant.

Hamm - Seit 25 Jahren bereiten die Purpurkastanien auf dem Willy-Brandt-Platz der Verwaltung Sorgen. Schon seit 1996 ist nach Angaben von Christiane Stalleicken (Grüne) bekannt, dass die Kastanien durch den Befall mit der sogenannten Rosskastanienkrankheit „keine Überlebenschance mehr haben“.

Anfang November sollen die acht verbliebenen Bäume vor dem Hauptbahnhof durch Ersatzpflanzen ausgetauscht werden. Geplant und durch den Hauptausschuss beschlossen ist eine Ersatzpflanzung von drei Schnurbäumen und fünf Zelkoven. Die gesamte Maßnahme kostet 140.000 Euro. Die Wahl fiel nach Angaben der Verwaltung auf diese Arten, weil vor dem Bahnhof extreme Standortbedingungen herrschten, die enorme Anpassungsfähigkeiten vor allem an Trockenheit, Hitze, Luftverschmutzung und Streusalze voraussetzen würden. Durch Blüte, Herbstfärbung und die Bienenfreundlichkeit des Schnurbaums seien diese Arten ideal. „Die Maßnahme ist zukunftsweisend und stellt das freundliche Entree des Willy-Brandt-Platzes vor dem Bahnhof wieder her“, sagte Dirk Beinrucker (FDP).

Fahrräder sollen umgestellt werden

Damit die Maßnahme durchgeführt werden kann, müssen die täglich an den eisernen Stammschutz-Gittern abgeschlossenen Fahrräder weichen. „Wir bitten alle Fahrradbesitzer, die Räder zeitnah umzustellen“, so Franz Przybela (SPD). In den Zwischenräumen der Bäume werden acht Fahrradbügel ergänzt. 2019 war eine ähnliche Aktion vor dem Helios-Theater durchgeführt worden.

Auch interessant

Kommentare