Was ist mit den beliebten Sonderprogrammen?

"Cinemaxx" will "Cineplex" wieder übernehmen - Viele Fragen

+

[Update 15.20 Uhr] Hamm - Aus dem Cineplex wird wieder ein Cinemaxx: Die Kinogruppe mit Sitz in Hamburg plant nach Auskunft von Hubert Nieuwdorp die Übernahme im November. Unklar ist, was aus den etablierten Sonderprogrammen wird und ob sich die Preise ändern werden. Den Mitarbeitern wolle man "Angebote unterbreiten". 

Hubert Nieuwdorp betreibt das Hammer Kino seit rund 20 Jahren als selbstständiger Inhaber. Im November 2018 läuft sein Pachtvertrag aus. Nieuwdorps Auskunft zufolge nutzt die Cinemaxx GmbH die vertraglich vereinbarte Option, den Betrieb für maximal zwei Mal fünf Jahre wieder zu übernehmen.

Das Gebäude an der Königstraße, das sich seit zwei Jahren im Besitz von Nieuwdorps Ehefrau Ulrike befindet, wurde am 26. November 1998 als Cinemaxx eröffnet; neun Monate später übernahm Hubert Nieuwdorp den Betrieb als Untermieter. Dass die Hamburger nun wieder hier Fuß fassen wollen, liegt laut Unternehmenssprecherin Ingrid Breul-Husar daran, dass das Haus "sehr gut in die deutschlandweite Standortpolitik" passe.

Schon bald wird das Hammer Kino wieder den Cinemaxx-Schriftzug tragen - wie hier auf unserem Foto aus dem Jahr 2003.

Seit dem 18. November 2010 firmiert das Multiplexkino als Cineplex. So heißt der Verbund mittelständischer Kinounternehmen – „eine Einkaufsgemeinschaft“, sagt Nieuwdorp.

So bleiben Facebook-Posts von WA.de in Ihrem News Feed!

Ob Kooperationen wie für das VHS-Kino (mit der Volkshochschule) und das Senioren-Kino (mit dem Amt für Soziale Integration) fortgesetzt werden, steht nicht fest. Dort - wie auch in der Cineplex-Reihe "Kenner-Kino" - werden anspruchsvollere Filme für Cineasten und zu reduzierten Preisen gezeigt. Laut Breul-Husar wolle man "zu gegebener Zeit" mit lokalen Partnern in den Dialog treten.

Geschäftsführer Hubert Nieuwdorp (rechts) und Betriebsleiter Carsten Dunke im Oktober 2010 vor dem Hammer Kino.

Auch das Preisgefüge ist ein anderes: Ein Vergleich der Eintrittspreise mit den nächstgelegenen Cinemaxx-Kinos in Mülheim, Essen und Bielefeld zeigt, dass die Tickets dort teurer sind als im Hammer Cineplex.

Rund 70 (Teilzeit-) Mitarbeiter arbeiten zurzeit im Cineplex. Laut Cinemaxx-Sprecherin wolle man mit allen Mitarbeitern sprechen und ihnen "Angebote unterbreiten". 

Preview Fack Ju Göhte im Cineplex Hamm

Lesen Sie auch:

"Zu viele Filme": Carsten Dunke 20 Jahre in Hamm Kinochef (Dezember 2016)

Chattanoogaplatz samt Cineplex in neuer Hand (März 2015)

Cineplex arbeitet jetzt komplett digital (Mai 2012)

Aus dem Cinemaxx in Hamm wird ein Cineplex (Oktober 2010)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare