Hammer Weihnachtscircus mit Benefizvorstellung

+

Hamm - Der Hammer Weihnachtscircus gastiert noch bis zum 8. Januar auf dem Freigelände an den Zentralhallen. Am 2. Januar 2017 gibt es eine große Benefizvorstellung.

Die Erlöse aus dem Verkauf der Eintrittskarten gehen zu gleichen Teilen an die Aktionen „Menschen in Not“ und „Lichtblicke“. Eintrittskarten für die Benefizvorstellung, die um 19.30 Uhr beginnt, sind ausschließlich in der Geschäftsstelle des Westfälischen Anzeigers erhältlich. Es fallen dabei keine Vorverkaufs- oder Systemgebühren an. Wer also sich und anderen etwas Gutes tun will, sollte hier zugreifen.

Weihnachtszirkus begeistert bei Premiere

Premiere des ersten "Hammer Weihnachts-Circus" und Tag der Offenen Tür

Für sozial schwache Familien stellt der Circus zudem 150 Freikarten zur Verfügung. Diese überreichte jetzt Organisator Thorsten Brandstätter an Frank Schulte. Der Leiter des Amtes für Wohnen, Pflege und Soziales, ist Kooperationspartner der WA-Aktion „Menschen in Not“ und sorgt dafür, dass die Karten in die richtigen Hände gelangen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare