An der Nassauer Straße

Verlockende Beute im Auto: Mit Stein Scheibe zerdeppert und zugegriffen

In Hamm hat ein Unbekannter die Scheibe eines Autos mit einem Stein eingeschlagen, weil er ein Smartphone ausgemacht hatte (Symbolbild).
+
In Hamm hat ein Unbekannter die Scheibe eines Autos mit einem Stein eingeschlagen, weil er ein Smartphone ausgemacht hatte (Symbolbild).

Wie oft warnt die Polizei davor, Wertsachen nicht im Auto - schon gar nicht sichtbar - liegen zu lassen? Denn Gelegenheit macht ja Diebe... Das belegt dieser Fall aus Hamm.

Hamm - Mitten in der Hammer Innenstadt schepperte es am Sonntagvormittag (26. Juli). Gegen 10.30 Uhr schlug nach Polizeiangaben ein Unbekannter die Scheibe eines Autos ein, weil er lukrative Beute entdeckt hatte.

Laut Informationen aus dem Polizeipräsidium Hamm vom frühen Nachmittag lag der Tatort in der Nassauer Straße. Dort schnappte sich der (Klein-)Ganove einen Stein und zerstörte damit die Seitenscheibe eines Ford Focus.

Das Objekt der Begierde: ein Smartphone, das offenbar von außen erkennbar im Wageninneren lag.

Der Täter entwendete das Mobiltelefon und flüchtete mit einem Fahrrad. Dabei wurde er von einem Zeugen beobachtet, so dass zumindest ein paar Details über den Mann bekannt sind:

  • etwa 55 Jahre alt
  • 1,75 bis 1,8 0Meter groß 
  • schlanke Statur
  • hellhäutig
  • dunkle Jacke
  • Jeanshose
  • helle Kopfbedeckung
  • Rucksack

Weitere Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381-916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare