Techniker Krankenkasse schließt Filiale in Hamm

+
Die Techniker Krankenkasse in Hamm schließt zum 31. März.

Hamm - Die Filiale der Techniker Krankenkasse an der Unionstraße in der Hammer Innenstadt schließt zum 31. März. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Grund sei eine rückläufige Besucherfrequenz. „Vieles wird heute telefonisch oder online geklärt“, so der Sprecher der Krankenkasse. So sei es mittlerweile etwa möglich, die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung einzuscannen. „Eine Kundenberatung vor Ort ist dann wirtschaftlich nicht mehr darstellbar“, erklärt der Sprecher, „man muss sich der Realität anpassen.“ 

Für die insgesamt drei Mitarbeiter, die bislang am Standort Unionstraße beschäftigt waren, stünden bereits andere Arbeitsplätze bereit. Die Aufgabe der Filiale koste also niemanden seinen Job. 

Die Hammer, die bei der Techniker Krankenkasse versichert sind, müssen ab April auf eine andere Kundenberatungsstelle ausweichen. Die nächsten befinden sich in Dortmund, Markt 10, Soest, Nottebohmweg 8, und Arnsberg, Apothekerstraße 23.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare