Nach Brand-Drama im Hammer Westen

Feuer bei WDI am Mittwoch durch Zigarette ausgelöst

+
Nur zwei tage nach dem Großbrand war die Feuerwehr am Mittwoch erneut bei der WDI.

Hamm – Durch eine achtlos weggeworfene Zigarette ist offenbar vor fünf Tagen der zweite Brand auf dem WDI-Gelände im Hammer Westen ausgelöst worden.

Ein Polizeisprecher bestätigte auf WA-Nachfrage, dass die Brandermittler den – wie es im Amtsdeutsch heißt – „fahrlässigen Umgang mit einer offenen Flamme“ als Brandursache ausgemacht hätten. Wer dafür verantwortlich war, konnte bislang noch nicht aufgeklärt werden. Die Ermittlungen in dem Fall dauerten weiterhin an, hieß es von der Polizei. (Hier klicken für unseren Artikel dazu.)

Bei dem Feuer waren am Mittwochnachmittag eine Holzpalette und eine holzverkleidete Dachkonstruktion beschädigt worden. Zwei WDI-Mitarbeiter hatten sich bei Löschversuchen Rauchgasvergiftungen zugezogen und hatten ins Krankenhaus eingeliefert werden müssen. Der Brand war letztlich von der Feuerwehr gelöscht worden.

Hier klicken für alle Artikel zum Thema!

Schaden in Millionenhöhe war 48 Stunden zuvor beim Großbrand an anderer Stelle auf dem WDI-Gelände entstanden. Dieses Feuer wurde nach Polizeierkenntnissen am Ostermontag bei Schweißarbeiten ausgelöst. Auch in diesem Fall dauern die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung weiterhin an.

Lagerhalle an Wilhelmstraße in Flammen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare