Festival "United Hamm" für junge Leute

Nonstop Musik, Theater, Literatur und Poetry Slam am Samstag

+
Sie brachten alles ins Rollen: Die Band „The Spore“. Weil beim Stadtbezirksfest „La Fête“ kein Platz mehr für einen Auftritt war, wollte die Gruppe selbst etwas auf die Beine stellen. Daraus erwuchs schließlich „United Hamm“.

Hamm - Hunderte Akteure laden an diesem Samstag ab 10.30 Uhr in der Stadtmitte zu einem jungen Fest der Superlative ein, wie es bisher noch nicht dagewesen ist: „United Hamm“. Wir haben die wichtigsten Programmpunkte übersichtlich gebündelt.

Der Name "Hamm United" ist Programm, denn das Fest ist als Fest der Kulturen und der Toleranz angelegt. Künstler, Musiker, Kulturschaffende und Interessierte haben sich zusammengetan und über Monate ehrenamtlich an der Organisation gearbeitet.

Das Programm läuft im gesamten Viertel von 10.30 bis 24 Uhr. Auf vier teils ungewöhnlichen Bühnen (siehe Infos unten) gibt es nonstop Musik, Theater, Literatur und Poetry Slam. Im gesamten Viertel präsentieren sich darüber hinaus Institutionen, Vereine, Jugendorganisationen und Dienstleister – alles zugeschnitten auf ein jüngeres Publikum. Auch der Hindutempel im alten Kino ist geöffnet. Künstlerateliers laden zu Mitmachaktionen ein.

Vor Ort sind unter anderem: 

  • Abfallwirtschaft und Stadtreinigung mit „Müll wird Kunst“
  • Hochschule Hamm-Lippstadt mit Mitmachexperimenten 
  • Jugendsuchtberatung
  • Verbraucherzentrale
  • Jugendgemeinschaftswerk
  • Kubus mit Streetart
  • Hammer Luftsportclub mit Seelflieger J
  • Taekwondo Herringen e.V.
  • Bücherbus der Stadtbüchereien
  • politische Jugendorganisationen aus Hamm

Die kulinarischen Angebote sind ebenso international wie die Teilnehmer und Anbieter: Auf der Karte stehen unter anderem afghanische und persische Spezialitäten, Gerichte aus Ghana, Jordanien, oder Sri Lanka.

Das Bühnen-Programm:

Bühne 1

Rock, Beat und mehr

Bühne 2

ASH - Heavy Metal

Bühne 3

Jugend-Big-Bands

Bühne 4

Mit Poetry Slam

Martin-Luther-Platz

Martin-Luther-Straße in

Höhe der „Berghaus-Architekten“

Tiefgarage der HGB,

Eingang Südenwall

Westhofenstraße,

der Bus wird gestellt vom

„Verein City Verkehr e.V.“ 11

10.30: Trommlergruppe Shuja

der Diakonischen Stiftung

„Wittekindshof“

11 Uhr: Grußworte

OB Hunsteger-Petermann

11 Uhr: Begrüßung von

Marius Welsch und Denis

12 Uhr: SaVier

12.30 Uhr: blegge

11.40 Uhr: Gitarre und Gesang,

Ingmar Riechert

12.20 Uhr: Zaubershow Lars

als Chucky, der Zauberer

13 Uhr: Alex Fischer Band

13 Uhr: Kumar + Louton

13 Uhr: Jugend-Big-Band B

eisenkamp Gymnasium

13 Uhr: Saxophon Janosch

13.30 Uhr: Venez

13.45 Uhr: Mittagspause

14 Uhr: Shoinex

14.15 Uhr: Lamazi

14.45 Uhr: Freezy

15 Uhr: Today will forget

15.15 Uhr: SlySer

15 Uhr: Jugend-Big-Band

Stein-Gymnasium

15.30 Uhr: Begrüßung von

Marius Welsch und Denis

15.45 Uhr: Maksat

16 Uhr: The Black

Suede Shoes

16.45 Uhr: Stone Baba

16 Uhr: Texte und Musik

einer Gruppe Schriftsteller

aus Münster und Hamm:

Ralf Burnicki, Dierck Seidel

16.30 Uhr: Sven o Heiland,

Gitarre und Gesang

17 Uhr: Die klebende

Pappkaplane

17.15 Uhr: Effekt + Dokan

17 Uhr: ImproTheater

 „Pflegestufe 3“

17 Uhr: Zita Ellwart,

Andi Substanz, Jörg Siegert

17.45 Uhr: DeSep51

18 Uhr: The Spore

18.45 Uhr: Dzhewo

19 Uhr: Wardrobe

19.45 Uhr: Unnamed

19.30 Uhr: Beginn

Poetry Slam mit den

Moderatoren Marius und Denis

20 Uhr: 50 percent gejammt

21 Uhr: Kunstlärm

21 Uhr: Siya

22 Uhr: Brain Kebab

21.45 Uhr: blegge

22 Uhr: 2 vs. 2 Finale

23 Uhr: Band Babylon

24 Uhr: Gemeinsamer Abschluss

mit „Imagine“ von John Lennon

 

(Alle Angaben ohne Gewähr.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare