Tödlicher Wohnungsbrand: Mit Zigarette eingeschlafen

+

Hamm - Der fahrlässige Umgang mit einer glimmenden Zigarette war sehr wahrscheinlich die Ursache für den tödlichen Wohnungsbrand am Samstag auf der Ludwig-Erhard-Straße.

Dieses Ergebnis stellte die Kriminalpolizei bei der Untersuchung des Brandortes fest; in der offiziellen Meldung war von "glimmenden Teilen" die Rede (hier klicken für die erste Meldung). Bei dem Toten, der vermutlich mit seiner Zigarette eingeschlafen war, handelt es sich um den 64-jährigen Mieter der Wohnung. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 300.00 Euro. - WA

Wohnungsbrand  in der Ludwig Erhardt Str. 5 in Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare