Kletterpark: Lädierte Bäume noch nicht entlastet

+
Bereits im Juli waren deutliche Kerben in den Bäumen zu erkennen.

Hamm - Die Bäume im Kletterwald auf dem Gelände des Tierparks sind weiter eng von Sicherungsseilen umschnürt, wodurch die Rinde beschädigt wird.

Einer entsprechenden Ankündigung, nach den Sommerferien tätig zu werden und die lädierten Bäume zu entlasten, ist Betreiber Norman Graudenz bisher nicht nachgekommen. Er erklärt stattdessen, dass die Arbeiten erst nach dem Saisonende am 28. Oktober stattfinden sollen.

„Unsere Monteure habe sich die Situation vor Ort angeschaut. Auf der Ebene der Sicherungsseile ist der Austausch komplizierter“, sagt Graudenz. „Wir müssten das komplette Stahlseil aus dem Parcours ziehen, um die Schutzhölzer auszutauschen.“ Der Einsatz würde deshalb ein bis zwei Wochen dauern.

„Weil wir bis Ende Oktober in der Woche immer mehrere Schulklassen im Park haben, ist es nicht möglich, so lange zu schließen“, meint Graudenz.

Arbeiten während des laufenden Betriebs seien zu aufwendig und zu gefährlich. Zuletzt wurden lediglich zwei Netze und ein Schlitten ausgetauscht.

Die Verwaltung und die Tierpark-Leitung als Verpächter hatten Mitte Juli darauf gepocht, dass zeitnah Veränderungen an dem Parcours zwischen den Stämmen der Pappeln vorgenommen werden. Besucher waren zuvor tiefe Risse in den Rinden und umwachsene Sicherheitsplanken aufgefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare