Unfall auf der Hafenstraße

Eingeschlafen? 20-Jähriger rutscht unter Sattelschlepper

+

[Update 7 Uhr] Hamm - Bei einem Unfall auf der Hafenstraße in Höhe des Unternehmens Lanfer Logistik ist am späten Freitagnachmittag ein Pkw unter einen Sattelschlepper gerutscht. Ein junger Autofahrer wurde leicht verletzt.

Der Toyota-Fahrer aus Weilerswist fuhr gegen 17.20 Uhr zunächst in in einer leichten Linkskurve auf den Golf einer 27-Jährigen aus Unna auf, ehe er dadurch von der Spur abkam und von hinten auf den am Straßenrand geparkten Lkw-Auflieger auffuhr. 

Dessen Fahrer macht gerade Pause; er kam mit dem Schrecken davon. Im Golf blieben die Fahrerin, ein 26-jährigr Beifahrer aus Hamm und ein zweijähriges Kind unverletzt. Der Toyota-Fahrer wurde in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Nach WA-Informationen war der verantwortliche Pkw-Fahrer in seinem Fahrzeug eingeschlafen. Durch den Aufprall auf das erste Fahrzeug sei er wohl wach geworden. 

Um den Pkw des Verursachers zu bergen und ihn abschleppen zu können, musste der Auflieger des Sattelzuges hydraulisch angehoben werden. Der Verkehr wurde von Polizisten wechselseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet. 

Der Gesamtschschaden wird auf rund 7500 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.