Unitymedia-Dienstleister

City-Galerie: "Webhelp" will "sehr, sehr lange" in Hamm bleiben

+
Der Unternehmensdienstleister Webhelp hat angekündigt, langfristig in Hamm bleiben zu wollen.

Hamm - Der Unternehmensdienstleister Webhelp hat sein Hammer Service-Center in der City-Galerie offiziell eröffnet. Seit Jahresbeginn arbeiten dort rund 250 Mitarbeiter im Kundenservice für den Kabelnetzbetreiber Unitymedia. Tendenz wachsend.

Bis zum Jahresende sollen an diesem Standort 400 Beschäftigte beschäftigt sein. Das global tätige Unternehmen hat nach eigenen Angaben rund zwei Millionen Euro in Hamm investiert und will hier noch weiter wachsen. Webhelp übernimmt Kundenkontakte für andere Firmen und beschäftigt weltweit rund 40.000 Mitarbeiter. Hamm ist bundesweit der siebte Standort.

Die Mitarbeiter hier seien derzeit ausschließlich für Unitymedia tätig, sagte Standortleiter Ingo Hammacher. Weitere Kunden sollten aber folgen. Die Kontakte liefen immer weniger über Telefon und E-Mail und immer häufiger über soziale Netzwerke.

Thomas Berlemann, der bei Webhelp die Geschäfte in Deutschland leitet, lobte den Einsatz von Hammer Wirtschaftsförderung, der Arbeitsagentur und des Kommunalen Job-Centers beim Aufbau des neuen Standortes. Auch die Gerold-Gruppe als Center-Eigentümer habe in den notwendigen Umbau investiert.

Die City-Galerie (rechts) neben dem Allee-Center.

Die Webhelp Hamm GmbH belegt in dem Komplex am Westring rund 2500 Quadratmeter Bürofläche. Das Engagement des Unternehmens in Hamm sei langfristig angelegt, sagte Webhelp-Gründer Frédéric Jousset. Man habe noch nie einen Standort geschlossen und wolle in Hamm „sehr, sehr lange“ bleiben.

Für Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann ist die Ansiedlung eine Erfolgsgeschichte, weil hier Arbeitsplätze im digitalen Bereich entstanden seien. Das Center sei nun fast vollständig vermietet.

Lesen Sie auch:

Neuer Lebensmittelmarkt in der Hammer Innenstadt

Ritterpassage und Quartier: Es bewegt sich was

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.