Opfer teils lebensgefährlich verletzt

Mordkommission sucht Zeugen nach Bluttat auf Sternstraße

+

Hamm - Die Ermittler der Dortmunder Mordkommission suchen nach weiteren Zeugen, die in der Nacht zu Samstag den gewaltsamen Übergriff auf der Sternstraße beobachtet haben oder sonstige Angaben zu den gesuchten Tätern machen können.

Diese hatten um kurz nach Mitternacht in Höhe des Marienhospitals einen mit drei Insassen besetzten Mercedes angehalten. Es entwickelte sich ein Streit, in dessen Verlauf die aus mindestens drei Tätern bestehende Gruppe mit einem Tischbein auf die Opfer einprügelten und teils lebensgefährlich verletzten.

Die gesuchten Täter sind möglicherweise arabischer Herkunft und geschätzte 16 bis 28 Jahre alt. Einer der Angreifer flüchtete offenbar mit einem schwarz-grünen Mountainbike, an dem sich eine auffällige, weiße LED-Leuchte befand, in Richtung Pauluskirche.

Hinweise zu den Gesuchten und dem Fahrrad nimmt die Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132-7441 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare