Aktion problemlos abgelaufen

Weltkriegsbombe im Hammer Tierpark entschärft

+
Die Feuerwerker mit dem (nicht länger) gefährlichen Gut.

[Update 18.30 Uhr] Hamm - Bei der Vorbereitung von Baumaßnahmen ist im Antilopengehege im Tierpark ein Bombenblindgänger gefunden worden. Er konnte am späten Donnerstagnachmittag entschärft werden.

Nach der Erstmeldung am Donnerstagvormittag war der betroffene Bereichs im Radius von 300 Metern um den Fundort ab 15 Uhr evakuiert und abgesperrt worden. Den Bereich hatte der hinzu gezogene Feuerwerker der Bezirksregierung Arnsberg festgelegt. Die Entschärfung des 500 Kilogramm schweren US-Bombenblindgängers war gegen 17.30 Uhr erwartet worden; sie verzögerte sich letztlich um 20 Minuten, ehe Vollzug gemeldet werden konnte. Ein kräftiger Regenguss hatte den Bereich unter Wasser gesetzt und unwegsam gemacht. Vor dem Hintergrund der genannten Daten war der Tierpark bereits am Mittag geschlossen worden.

Nach Angaben von Feuerwerker Karl-Heinz Clemens war der Evakuierungsradius kleiner als üblich. Das lag daran, weil die Bombe in der Mitte gebrochen war und dadurch weniger Sprengkraft gehabt hätte. Für Clemens war es dennoch eine "anstrengende Angelegenheit", wie er nach getaner Arbeit gegen 18 Uhr einräumte. 

Nach der vollzogenen Entschärfung wurden alle Sperren aufgehoben; alle Anwohner konnten wieder zurück.

Bombenentschärfung im Tierpark Hamm

Im Vorfeld der Entschärfung mussten im Umfeld rund 140 Menschen ihre Häuser und Arbeitsplätze verlassen. Betroffen waren rund 40 Adressen, darunter das Tierheim, nicht aber Einrichtungen wie die Lebenshilfe.

Die rund 650 Tiere blieben in ihren Gehegen. Allein die Großtiere wurden am Donnerstag etwas früher als üblich in die Innenkäfige gebracht.

Sammelstelle für jene Menschen, die keine anderen Anlaufpunkte hatten, war die Zweitwerkstatt der Lebenshilfe an der Grünstraße 145. Sieben Anwohner fanden sich dort ein.

Evakuiert wurden folgende Adressen:

Carl-Sonnenschein-Straße 1, 10, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9

Fritz-Everding-Straße 3, 4, 5 und 6

Gallberger Weg 42, 47, 49 und 55

Görresstraße 1, 3 und 5

Große Kamp 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9

Grüner Weg 26, 27, 28, 29, 29a, 29b, 29c, 30a und 30b

Grünstraße 144

Hannah-Arendt-Weg 52, 54, 56 und 58

Im Tierpark 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare