"Es wird noch Tränen geben"

Einziger Blumenladen in östlicher Innenstadt Hamms schließt

+
Plakate weisen auf den Räumungsverkauf bei „Ideen, Deko & mehr“ hin.

Ursula Schumann macht Schluss – und zwar aus freien Stücken und nicht aus wirtschaftlicher Not. Am 31. Januar schließt die 64-Jährige ihr Geschäft für Floristik und Dekorationsartikel in der Oststraße 4.

Hamm - „Ich möchte meinen Ruhestand genießen“, sagt Schumann. „Jetzt ist Zeit für die Familie.“ Am 16. März 2020 wäre „Ideen, Deko & mehr“ – so der Name – 14 Jahre am Standort gewesen.

Natürlich falle Ursula Schumann der Abschied von ihrem Betrieb, den langjährigen Mitarbeiterinnen und den vielen treuen Kunden nicht leicht. „Es wird sicherlich noch einige Tränen geben“, sagt sie. Doch sie wolle den richtigen Zeitpunkt loszulassen, nicht verpassen. „Jetzt ist mein Enkelkind noch klein. Da können wir noch Zeit miteinander verbringen. Die Momente sind so schnell vorbei“, sagt Schumann.´

Lesen Sie auch:

Zweirad Niehues an der Oststraße wird größer und moderner

Burger-Restaurant "Sissi & Franz": Keine Eröffnung 2019

Lotto Sonntag und vieles mehr: Die Oststraße erfindet sich neu

"Mein Hobby zum Beruf gemacht"

Damals, vor knapp 14 Jahren, schlug Ursula Schumann mit der Geschäftseröffnung in der Oststraße für sich einen neuen Weg ein. Die Anforderungen, den elterlichen Betrieb, ein Elektrofachgeschäft am Bockumer Weg, mit den nötigen Konzessionen fortzuführen, seien zu hoch gewesen.

„Da habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht“, sagt Schumann. Und das war das Händchen fürs Dekorative. In ihr Konzept habe sie ziemlich bald Pflanzen und Frischblumen einbezogen und sei schließlich dort angelangt, wo sie heute stehe.

Viel Lob für den Standort City-Ost

Auf mindesten 50 Prozent schätzt sie den Anteil ihrer Stammkundschaft. „Daraus hat sich teils ein sehr persönliches Verhältnis entwickelt“, sagt sie. „Wir hatten hier viele schöne Erlebnisse.“

Die östliche Innenstadt sei ein guter Standort, findet Schumann: „Wir sind hier von Beginn an gut aufgenommen worden.“ Der Verein City Ost sei eine gute Gemeinschaft. „Wir waren hier eine gute Ergänzung zu den weiteren Angeboten, und ich bin schon stolz darauf, was wir hier mit bewegt haben.“

Nur noch ein Blumenladen in der Innenstadt

Nach der Schließung von Schumanns Laden bleibt Blumen Schmohr am Bahnhof als einziger Blumenhandel in der Innenstadt. Im Januar 2013 hatte Blumen Risse am Westentor seinen Standort in Hamm geschlossen.

Nachwuchsmangel und Billig-Konkurrenz bedrohen Hammer Floristen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare