Projekt im Hammer Süden

Betreiber gibt auf: Give-Box endgültig geschlossen

+

Hamm-Süden – In Hamm gibt es ein Projekt weniger, das dabei hilft, Ressourcen zu schonen.

Die Give-Box an der Ahornallee ist geschlossen. Der Betreiber, die Adventgemeinde, hat das Häuschen zugemacht. Seit 2014 konnten Anwohner dort gut erhaltene Alltagsgegenstände ablegen, die andere bei Bedarf mitnehmen konnten.

Doch dabei gab es immer wieder Probleme. Unbekannte legten Müll ab, zudem bedienten sich Flohmarktverkäufer großzügig. Die Box war deshalb schon einmal geschlossen. Damals machten die Betreiber sie jedoch wieder auf.

Diesmal nicht: Zu gehäuft seien die Probleme zuletzt aufgetreten, heißt es von der Gemeinde. Deshalb bleibt das Häuschen zu. „Dies bedauern wir besonders im Namen derjenigen, die die Give Box in ihrem eigentlichen Sinne genutzt und lieb gewonnen haben“, erklärt die Gemeinde.

Zu den ursprünglichen Zielen gehörte es, Müll zu vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare