Dauerbaustelle am Nordring: Nächste Engstelle steht bevor

+
Die Baustelle am Nordring wandert ab Donnerstag weiter und versperrt dann die Zufahrt zur Agnesstraße (hier rechts).

Hamm - Die Dauerbaustelle auf dem Nordring verlagert sich weiter nach Süden. Dadurch ergeben sich unter anderem für viele Anlieger neue Probleme.

Im Rahmen der andauernden Kanalbaumaßnahme am Nordring wird ab Donnerstag die Zufahrt vom Nordring in die Agnesstraße für etwa drei Monate gesperrt (hier klicken für passende Google-Karte). Verantwortlich ist die Stadtentwässerung Hamm des Lippeverbandes. Zur Entlastung werde eine Umleitung von der Ostenallee über die Jürgen-Graef-Allee (am Maximare), am Jahnstadion vorbei und durch die Rietzgartenstraße eingerichtet.

Die Poller in Höhe des Tennisvereins werden in dieser Zeit entfernt. Hier sehen Sie den Verlauf der Übergangs-Umleitung:

Die neue Umleitungsstrecke am Jahnstadion vorbei.

Wichtige weitere Infos:

Vermutlich im Herbst 2019 werden die im Oktober begonnenen Kanalbauarbeiten auf dem Nordring abgeschlossen sein (hier klicken für weitere Infos).

Damit aber nicht genug: Im Anschluss steht eine umfassende Sanierung der Ostenallee an - zwischen Nordring und Josef-Schlichter-Allee (hier klicken für weitere Infos).

Zwischenzeitlich wird auch auf Höhe des Gymnasiums Hammonense eine Baustelle (für das neue Wassersportzentrum) eingerichtet (hier klicken für weitere Infos).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare