Baustelle an der Musikschule: Bald fährt es sich wieder flüssig

+
Diese seit Monaten brach liegende Fahrspur auf dem Nordring wird aktuell fertig gestellt.

Noch müssen Verkehrsteilnehmer in der östlichen Hammer Innenstadt mit der Baustelle am Nordring und im Bereich der Musikschule leben. Doch es gibt Hoffnung.

Hamm - Die Arbeiten verliefen planmäßig, teilte eine Sprecherin des für die Ausführung zuständigen Lippeverbands jetzt mit. Demnach soll der Straßenabschnitt zwischen Ostenallee und Agnesstraße gegen Ende November wieder befahrbar sein. Das soll dann auch für den Kreuzungsbereich gelten.

Nach der Freigabe dieses Bereichs soll allerdings sei die Tangente, die jetzt als Umfahrung dient, für die weiteren Arbeiten gesperrt werden. Komplett abgeschlossen sein soll die Maßnahme erst im April 2020.

Der Lippeverband lässt am Nordring zwischen der Adenauer- und der Ostenallee seit Herbst 2018 die Kanäle sanieren, die in ihrer Substanz alt, zu klein und überlastet waren.

Lesen Sie auch:

Kein Durchkommen von Süden aus: Baustelle an der Kreuzung vor der Musikschule

Einbruch in Sparkassen-Filiale: Ob das wirklich clever vom Täter war?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare