Neueröffnung auf Wilhelmstraße steht bevor

Groß, größer, Topas: Asiate sprengt im Hammer Westen Rekorde

+
Riesige Buffettzeilen durchziehen das Restaurant.

Hamm - Im Hammer Westen ist in den vergangenen Monaten ein besonderes gastronomisches Angebot entstanden. Betreiber Li LieQin will sein riesiges asiatisches Restaurant "Topas" mit 400 Plätzen in Kürze eröffnen.

Weder ein Drachenland noch eine Welt voller roter Lampions entstehen im Asia Restaurant „Topas“ an der Wilhelmstraße. Er wolle gerne moderner sein, sagt Betreiber Li LieQin beim Gang durch die neue Groß-Gastronomie, die er im März eröffnen möchte. Momentan laufen letzte Arbeiten, die Brandschutzabnahme ist Ende Februar terminiert, die Bauabnahme folgt.

Im Vergleich zu manchem Mitbewerber ist die Inneneinrichtung schon beinahe sachlich ausgefallen. Zwei große Buffetzeilen ziehen sich durch den zentralen Bereich der Immobilie, in der die Firma Kamps einst über mehrere Jahrzehnte Autos verkaufte. An einer Sushi-Theke rechts davon werden Gäste künftig die Zubereitung der Speisen beobachten können. Alles wirkt luftig; und die rund 400 Plätze, die Li seinen Gästen anbietet, wirken keineswegs zusammengedrängt.

Einzelne Sitzbereiche sind durch gläserne Trennwände mit zurückhaltenden Motiven und Holzornamenten voneinander getrennt. Darüber hinaus gibt es Säle für Gesellschaften, die auf Wunsch separat belegt werden können oder auch kleinere Bereiche für Familienfeiern. Für Kinder gibt es einen Spielraum mit freundlichen Meeresmotiven an den Wänden.

Die Einrichtung des klimatisierten Restaurants mit einem komplett neuen, großflächigen Fliesenboden, Mobiliar und Lampen stammt ebenso direkt aus China wie die Marmor-Umrandung des Außenbereichs, der in der warmen Jahreszeit Biergarten ist.

Original chinesisch werde auch ein Teil der Gerichte sein, kündigt Li an. Darüber hinaus gebe es mongolische und vietnamesische Speisen. Auch für ein Nachspeisenbuffet ist Raum.

Asia Restaurant „Topas“ im Hammer Westen vor Eröffnung

Erstmals hatte sich Li mit der Immobilie im Juli 2017 beschäftigt. Vorher hatte er kleinere Häuser in Arnsberg und Remscheid. Die Lage sei sehr gut, sagt er, die Parkplatzsituation aufgrund des ehemaligen Autohaus-Standortes ideal. Im Juli 2018 erhielt er schließlich die Baugenehmigung.

Laut Li wird sein Haus in der Region wohl zu den größten gehören. Entsprechend soll auch das Einzugsgebiet nicht auf Hamm begrenzt bleiben. Rund 20 Personen will er beschäftigen.

Pachtvertrag über zehn Jahre

Abgeschlossen hat Li seinen Pachtvertrag über zehn Jahre plus Option auf zweimal weitere fünf Jahre. Über die Investitionssumme wolle er nicht sprechen, sagt er. Zuvor war aber schon einmal von rund 300.000 Euro die Rede.

Der Name „Topas“ geht auf das Mineral zurück, das auch als Schmuckstein Verwendung findet. „Das ist leicht zu merken und steht gleichzeitig symbolisch für Qualität“, sagt Li.

So sah es hier 2012 aus.

Beeindruckende Zahlen:

1600 Quadratmeter stehen im Innenbereich (einschließlich Küche) zur Verfügung. Die unterschiedlichen Bereiche bieten laut Betreiber Platz für mindestens 400 Gäste. Allein einer der Säle für Gesellschaften hat 100 Plätze. Auf dem rund 2700 Quadratmeter großen Außengelände sind über 100 Parkboxen markiert. In Arnsberg hatte LieQin Li zuvor ein Haus mit rund 70 Plätzen, in Remscheid eines mit 180 Plätzen geführt. Jeweils rund zehn Mitarbeiter sollen in Küche und Service tätig sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare