Platzwunde erlitten / Polizei Hamm hofft aus Hinweise

16-Jähriger attackiert: Fahrgäste können aggressive Schläger aus Bus vertreiben

+

Hamm-Westen - Offenbar ohne jeden Anlass haben bereits am Freitagnachmittag zwei Jugendliche einen 16-Jährigen in einem Linienbus mit Faustschlägen und Tritten traktiert. Erst das Einschreiten von zwei weiteren Fahrgästen stoppte die aggressiven Schläger, die den Bus verließen. Nach ihnen wird jetzt gefahndet. Das Opfer erlitt eine Platzwunde.

Am Freitagnachmittag gegen 16.10 Uhr saßen drei Jugendliche nach Polizeiangaben gemeinsam in einem der hinteren Vierersitze eines Busses der Linie 3. Zu den weiteren Vorkommnissen teilte die Polizei am späten Freitagabend weiter mit:

"Als ein Fahrgast mit seinem Hund zustieg, verließ ein Jugendlicher augenscheinlich aus Angst vor dem Hund seinen Sitzplatz und fing im Vorbeigehen mit einem 16-jährigen Jugendlichen aus Hamm Streit an. Der angesprochene 16-Jährige blieb Zeugen zufolge ruhig und ließ sich nicht auf ein Streitgespräch ein. 

Dies nahm ihm der Unruhestifter übel und schlug unvermittelt mit seinen Fäusten auf den 16-Jährigen ein. Ein weiterer Begleiter des Streithahns ließ sich durch das aggressive Verhalten seines Kumpels anstiften. Auch er schlug und trat auf den jugendlichen Hammer ein. 

Durch das beherzte Eingreifen eines 30-jährigen und eines 40-jährigen Fahrgastes konnte der Angriff beendet werden. Die zwei Schläger und ihr Begleiter verließen daraufhin den Bus an der Haltestelle Viktoriastraße auf der Wilhelmstraße. 

Der 16-Jährige aus Hamm erlitt durch die Faustschläge eine blutende Platzwunde im Gesicht. Er wurde mit einem zwischenzeitlich angeforderten Rettungswagen einem örtlichen Krankenhaus zugeführt. Dieses konnte er nach ambulanter Behandlung am selben Tag wieder verlassen."

Zu den Angreifern liegen vage Personenbeschreibungen vor:

Die Randalierer sind augenscheinlich ebenfalls ca. 16 Jahre alt. Einer ist etwa 185 cm groß und war mit einer dunklen Jacke und dunklen Hose bekleidet. Er trug einen sehr leicht ausgeprägten Oberlippenbart. Der andere ebenfalls etwa 16-Jährige trug ein Cappy und hatte vermutlich orangefarbene Tasche umgehängt. 

Hinweise zu diesem Vorfall nimmt die Polizei unter 02381/916-0 entgegen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare