Schläge und Tritte

Messerangriff im Lippepark: Unbekannter Täter verletzt 32-Jährigen schwer

Am Samstagabend kam es im Lippepark zu einem Streit. Ein noch unbekannter Täter stach mit einem Messer auf seinen 32-jährigen Kontrahenten ein.
+
Am Samstagabend kam es im Lippepark zu einem Streit. Ein noch unbekannter Täter stach mit einem Messer auf seinen 32-jährigen Kontrahenten ein.

Im Lippepark in Hamm sind am Samstagabend zwei Männer in Streit geraten. Einer der beiden schlug und trat den anderen und verletzte ihn mit einem Messer. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Hamm-Herringen - Ein noch unbekannter Täter hat am Samstagabend gegen 21.30 Uhr beim Skaterpark im Lippepark in Hamm-Herringen einen 32-Jährigen geschlagen, getreten und mit einem Messe schwer verletzt.

Wie die Polizei berichtet, geriet der der 32-Jährige mit dem Täter „aus nichtigem Anlass“ aneinander. Im Verlauf der zunächst verbalen Auseinandersetzung schlug der Unbekannte den Verletzten mit den Fäusten zu Boden und trat anschließend auf ihn ein, berichtet die Polizei weiter.

Nachdem ein Freund zur Hilfe eilte, ließ der Schläger demnach von seinem Opfer ab und flüchtete in Richtung Albert-Funk-Straße. „Erst jetzt erkannte der Angegriffene, dass er mit einem Messer verletzt wurde. Ein Rettungswagen brachte den 32-Jährigen in ein Krankenhaus“, heißt es in dem Bericht. Der Verletzte wurde stationär aufgenommen.

Messerangriff in Hamm: Polizei beschreibt Täter aus dem Lippepark

Die Polizei hat eine Beschreibung des Täters veröffentlicht und bittet um Hinweise auf den Mann. Der Unbekannte ist demnach etwa 18 Jahre alt und circa 1,80 Meter groß. „Der hellhäutige junge Mann ist schlank und sportlich. Seine schwarzen Haare trägt er kurz mit einem ‚Sidecut‘ und längerem Deckhaar“, heißt es. Zur Tatzeit war er offenbar dunkel gekleidet und trug schwarzweiße Turnschuhe (eventuell des Herstellers Vans). Der Täter war augenscheinlich alkoholisiert. Er sprach mit russischem Akzent.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamm unter 02381-916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Ein 23-jähriger Mann ist vor Kurzem auf der Münsterstraße Opfer eines Raubüberfalls geworden. Zwei Unbekannte attackierten den Mann und verletzten ihn mit einem Messer. Bei einem Streit in Bockum-Hövel fielen kürzlich Schüsse aus einer Schreckschusswaffe - was einen großen Einsatz von Polizei und Feuerwehr auslöste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare