hamm: - das ist eine App für alle

hamm: Leben in Hamm gibt es jetzt auch als App!

+

Das Gemeinschaftsprojekt der Stadtwerke Hamm und der Stadt Hamm, die Entwicklung einer App, die alles vereint, was für die Menschen in Hamm wichtig ist und wichtig werden kann, ist erfolgreich an den Start gegangen.

Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann nahm die Auftaktveranstaltung der Digitalen Woche in Hamm am 9. März zum Anlass, hamm: (Hamm Doppelpunkt) persönlich vorzustellen.

Bereits im letzten Jahr stellte ein Team unter Federführung der Stadtwerke Hamm die Weichen für eine App. Mit der Agentur endios aus Hamburg haben die Akteure den richtigen Partner gefunden. Die endios Plattform „one“ bietet unendlich viele Möglichkeiten, die die Stadtwerke und ihre Partner umsetzen können.

hamm: - das ist eine App für alle, bei der die Stadt Hamm und die Stadtwerke die zentralen Akteure sind. Die Stadt Hamm vereinigt auf höchster Ebene alle relevanten Themen für das Leben in Hamm. Die Stadtwerke haben Smart-City-Themen auf ihrer Agenda. Beide, Stadt und Stadtwerke, sind tief verwurzelt in ihrer Stadt. Themengebiete wie Energie und Mobilität gehören heute zu den Top-Alltagsthemen. Deshalb ist die App in guten Händen.

hamm: punktet durch gute Inhalte und schafft es, Informationen vieler Bereiche des täglichen Lebens vor allem schnell, unkompliziert und lösungsorientiert abrufbar zu machen. Dafür gibt es fünf Startseiten, die inhaltlich fünf unterschiedliche Bereiche gestalten.

Die erste Startseite „meine Stadt“ beinhaltet städtische News, Nachrichten von Tagesschau und Lippewelle, die aktuelle Wetterlage, Veranstaltungstipps, das Online-Rathaus, das Kita-Portal, das Fundbüro und das absolute Highlight jeder Stadtapp, den Abfuhrkalender, der über Push-Nachricht am Vortag das Signal gibt, welche Mülltonne am nächsten Tag vor der Tür stehen muss. Man erspart sich damit sogar den Blick zum Nachbarn, der auch nicht immer richtig orientiert sein muss.

Die zweite Startseite „Mobilität“ bietet Fahrplan, aktuelle Umleitungsmeldungen des Verkehrsbetriebes, Parken in Hamm, Themen rund um Bustickets und Mobilitätsangebote wie Car-Sharing. Diese Seite wird in Zukunft weiter wachsen mit Themen wie z.B. der Elektromobilität.

Die dritte Startseite „Stadtwerke“ wird bespielt mit Zählerablese, aktuellen Meldungen, verschiedenen Kunden-Services wie Umzugs- und Einzugsmeldungen, Notfallnummern und Energieberatung. Auch diese Seite wird in den kommenden Monaten immer weiter mit Inhalten und Services wachsen.

Auf der vierten Startseite „Freizeit“ werden die wichtigsten Freizeitmöglichkeiten in Hamm zu finden sein. Dazu gehören u.a. der Maximilianpark, der Tierpark, die Stadtbücherei, das Gustav-Lübcke-Museum, das Maximare, die Bäder, die Waldbühne, die Zentralhallen und viele mehr.

Weitere Informationen zur App finden Sie hier: www.stadtwerke-hamm.de/index.php?id=722

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.