25-Jährige getötet

Frauenleiche am OLG Hamm: Tatverdächtiger (27) verhaftet

Kerzen und Plüschtiere erinnern am OLG-Teich an die dort gefundene junge Frau.
+
Zeichen der Trauer: Kerzen und Plüschtiere erinnern am OLG-Teich an die dort gefundene junge Frau.

[Update 13.40 Uhr] Im Fall der Frauenleiche im OLG-Park in Hamm ist ein Tatverdächtiger festgenommen worden. Das wurde dem WA bestätigt. Rund um den Tatort wurde am Montag weiter nach Spuren gesucht.

Hamm - Ob das Tötungsdelikt vom OLG-Teich rasch aufgeklärt werden kann, wird sich vermutlich im Lauf des heutigen Montagnachmittags zeigen. Auch nach WA-Informationen (zuvor berichtete Bild.de) wurde am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr ein 27-jähriger Mann festgenommen. Er befindet sich seitdem im Polizeigewahrsam. Der Beschuldigte ist im Hammer Süden zu Hause. Sollte sich ein Tatverdacht erhärten, müsste eigentlich ein Untersuchungshaftbefehl ergehen.

Der zuständige Staatsanwalt Felix Giesenregen macht hierzu noch keine Angaben.

Das 25-jährige Opfer, das am Sonntagmorgen von einem Passanten am OLG-Teich gefunden wurde, war in der Nacht zu Sonntag wohl auf der Meile unterwegs gewesen. Mit einer Freundin soll sie sich auf den Nachhauseweg gemacht haben. In Höhe des Bärenbrunnens sollen sich die Wege der beiden Frauen gegen 6 Uhr getrennt haben. Auch das Opfer wohnte im Hammer Süden, nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt.

Leichenfund im OLG-Park in Hamm: Spurensuche am Montag

Leichenfund im OLG-Park in Hamm: Spurensuche am Montagvormittag.
Leichenfund im OLG-Park in Hamm: Spurensuche am Montagvormittag.
Leichenfund im OLG-Park in Hamm: Spurensuche am Montagvormittag.
Leichenfund im OLG-Park in Hamm: Spurensuche am Montagvormittag.
Leichenfund im OLG-Park in Hamm: Spurensuche am Montag

Frauenleiche im OLG-Park in Hamm - unsere bisherige Berichterstattung:

In der Parkanlage am Oberlandesgericht ist am Sonntagmorgen (19. September) eine Frauenleiche gefunden worden. Die Polizei Hamm spricht von einem Einsatzgeschehen ab 6.50 Uhr am frühen Morgen. Bis zum frühen Abend war das Areal rund um den OLG-Teich weiträumig abgesperrt.

Die Staatsanwaltschaft aus Dortmund übernahm die Ermittlungen, Staatsanwalt Felix Giesenregen kam aus Dortmund zum Tatort. Auch ein Einsatzwagen der Kriminaltechnischen Untersuchung (KTU) kam hinzu.

Am OLG-Teich wurde am Sonntagmorgen eine Leiche gefunden.

Frauenleiche im OLG-Park in Hamm: Staatsanwalt geht von Tötungsdelikt aus

Ein Passant hatte die Frau halb bekleidet am Ufer des Teiches gefunden und den Notruf gewählt. Nach Informationen der Staatsanwaltschaft handelt es sich um eine 25-Jährige mit Wohnsitz in Hamm.

„Die Anhaltspunkte deuten auf ein Tötungsdelikt hin“, sagte der ermittelnde Staatsanwalt Felix Giesenregen am Sonntagmittag im Gespräch mit WA.de. Eine Mordkommission wurde eingesetzt.

Polizeieinsatz nach Leichenfund im OLG-Park in Hamm

Polizeieinsat im OLG-Park in Hamm
Polizeieinsat im OLG-Park in Hamm
Polizeieinsat im OLG-Park in Hamm
Polizeieinsat im OLG-Park in Hamm
Polizeieinsatz nach Leichenfund im OLG-Park in Hamm

Frauenleiche im OLG-Park in Hamm: vorher in der Innenstadt gefeiert?

Staatsanwalt Giesenregen ergänzte am Montagmorgen, die Frau sei n der Nacht vor ihrem Tod in der Innenstadt unterwegs gewesen. Woher man das wisse? Das sei „Gegenstand der Ermittlungen“. Er bestätigte, dass sie ein grünes Bändchen am Handgelenk trug; das könnte auf den Besuch einer Kneipe oder ähnliches hinweisen.

Tote Hammerin im OLG-Park: welche Bedeutung hat das Damenrad?

Die Leiche wurde am späten Abend in der Rechtsmedizin in Dortmund obduziert. Dabei sollte unter anderem geklärt werden, „ob es einen sexuellen Hintergrund gibt“, wie Staatsanwalt Giesenregen erläuterte. Bestätigen konnte er diesen Verdacht - ausgelöst durch fehlende Kleidung am Opfer - am Morgen nicht. Auch zur konkreten Todesursache wollte er sich auf Nachfrage noch nicht äußern.

Dieses Fahrrad wurde am Caldenhofer Weg gefunden, nur gut 100 Meter vom Tatort entfernt.

In naher Umgebung des Fundortes, am Caldenhofer Weg, wurde unterdessen ein Damenfahrrad sichergestellt. Es lag am Sonntag quer über Bürgersteig und Radweg. Ob es für den Fall eine Rolle spielte, also etwa dem Opfer gehörte, konnte Giesenregen nicht bestätigen: „Es kann damit zusammenhängen, wir wissen es aber noch nicht.“

Am Montagvormittag wurde der Teich von einer Spezial-Tauchereinheit der Polizei Bochum nach weiteren Spuren beziehungsweise möglichen Beweismitteln abgesucht. Auch weitere Beamte der Mordkommission und der Polizei Hamm sind vor Ort. Das Wasser werde dafür aber nicht abgelassen, heißt es. Gefunden wurde bei der Aktion nichts.

Die Tauchergruppe der Polizei Bochum im OLG-Park.

Wann es konkrete, neue Informationen in diesem Fall geben wird, ist unklar. Giesenregen: „Die Ermittlungen laufen auf Hochdruck; alles weitere wird der Tag zeigen...“

Nicht der erste Leichenfund in Hamm im Jahr 2021

Erst im Januar dieses Jahres wurde eine schwangere Frau auf einem Parkplatz im Hammer Süden mit mehreren Messerstichen getötet. Ihr 24-jähriger Ex-Freund hat die Tat vor Gericht gestanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion