Anwohner wählte den Notruf

Feuerwehr an der Friesenstraße im Einsatz - auf dem Dach eines mehrstöckigen Wohnhauses

Die Feuerwehr war am Abend in Hamm im Einsatz. An der Friesenstraße hatte ein Anwohner Qualm gemeldet. Das Foto zeigt die Einsatzfahrzeuge auf der Dortmunder Straße.
+
Die Feuerwehr war am Abend in Hamm im Einsatz. An der Friesenstraße hatte ein Anwohner Qualm gemeldet. Das Foto zeigt die Einsatzfahrzeuge auf der Dortmunder Straße.

Die Feuerwehr ist am Dienstagabend gegen 21.45 Uhr mit mehreren Fahrzeugen an der Friesenstraße in Hamm im Einsatz gewesen. Die Kräfte kontrollierten das Dach eines mehrstöckigen Wohnhauses.

Hamm - Feuerwehreinsatz an der Friesenstraße in Hamm: Dort hatte ein Anwohner am Dienstagabend den Notruf gewählt, weil er Qualm an einem dortigen Hochhaus gesehen hatte, wie es auf Nachfrage aus der Leitstelle der Feuerwehr hieß.

Die Einsatzkräfte hätten eine Heizungsanlage kontrolliert, hieß es weiter, es handle sich aber um eine unkritische Situation.

Für die Anwohner dürfte das zunächst anders ausgesehen haben, da die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen anrückte, und - wie ein Augenzeuge der Redaktion berichtete - Einsatzkräfte das Dach des mehrgeschossigen Wohnhauses kontrollierten.

Wenig später, kurz vor 22 Uhr, rückten die ersten Kräfte wieder ein, wie auch die Leitstelle bestätigte. Zur Ursache des Qualms liegen noch keine näheren Erkenntnisse vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare