1. wa.de
  2. Hamm

Vorfreude auf den ersten Schultag: Lehrerin Franziska übernimmt zum ersten Mal eine 1. Klasse

Erstellt:

Von: Svenja Jesse

Kommentare

Ein aufregender Tag: Lehrerin Franziska Hafer übernimmt am Donnerstag ihre erste eigene Klasse.
Ein aufregender Tag: Lehrerin Franziska Hafer übernimmt am Donnerstag ihre erste eigene Klasse. © Jesse

Für Grundschullehrerin Franziska Hafer ist das neue Schuljahr ein ganz besonderes, denn sie übernimmt zum ersten Mal eine eigene Klasse. Ab Donnerstag unterrichtet sie die 1d der Schule im Grünen Winkel.

Hamm – „Ich habe schon viel vorbereitet – Garderobenschilder gebastelt und Namensschilder“, sagt die Lehrerin. Die 27-Jährige hat Anfang 2020 ihr Referendariat an der Wilhelm-Busch-Schule beendet, seit Mai 2020 arbeitet sie an der Schule im Grünen Winkel und hat dort schon Erfahrung in den ersten und zweiten Klassen gesammelt.

Wollte immer Grundschullehrerin werden

„Ich wollte immer Grundschullehrerin werden. Ich habe früher schon mit meinen Brüdern Schule gespielt und ihnen an unserer Tafel Französisch-Unterricht gegeben“, erzählt sie. Im Lehramtsstudium entschied sie sich dann aber für die Fächer Deutsch, Mathe und Sachunterricht. „Zuletzt habe ich aber Musik, Kunst und Medien unterrichtet“, sagt sie und lacht. Durch ihren Trainerschein ist auch Sport kein Problem.

Das Klassenmaskottchen der 1d liegt schon bereit. Am Donnerstag lernt es seine neuen Klassenkameraden der nächsten vier Jahre kennen.
Das Klassenmaskottchen der 1d liegt schon bereit. Am Donnerstag lernt es seine neuen Klassenkameraden der nächsten vier Jahre kennen. © Jesse

Als der Anruf kam, dass sie eine eigene Klasse bekommt, war die Freude groß. 24 Kinder wird sie ab Donnerstag unterrichten. „Alles ganz unterschiedliche Charaktere. Ich bin sehr sportbegeistert, deshalb hoffe ich natürlich, dass sie es auch ein bisschen sind“, sagt sie.

Einschulung in Hamm: Känguru-Klasse ist bereit

Als Klassentier hat sie sich für das Känguru entschieden. Weil es einfach passt, sagt sie. Eine Woche vor Schulstart standen in ihrem Klassenraum die Tische und Stühle noch aufgestapelt an der Wand, und an den zwei grünen Tafeln standen Aufgaben und Zeichnungen aus dem vergangenen Schuljahr. „Es gab noch Umbauarbeiten, wir durften gerade erst wieder ins Schulgebäude“, erklärt sie.

Nach und nach hat die Lehrerin den Klassenraum aber jetzt in die Känguru-Klasse verwandelt. „Die Steckbriefe der Schüler habe ich schon bekommen, die werde ich aufhängen, damit sie etwas Bekanntes haben. Mir ist es wichtig, dass sich die Kinder in ihrem Klassenraum wohlfühlen. Wer in einen kalten Raum mit kühler Atmo kommt, lernt da doch nicht gerne“, sagt Hafer.

Natürlich gibt es schon ein Klassenmaskottchen – ein kleines Stoffkänguru mit Baby im Beutel. Und auch ein Buch mit Kängurugeschichten liegt bereit. „Ich freue mich zu sehen, wie sie ankommen und erste Freundschaften schließen und dann gemeinsam mit ihnen die Welt zu entdecken“, sagt Hafer.

Auch interessant

Kommentare