Eine Person leicht verletzt

Brand am Bockumer Weg - Polizei nimmt Bewohner (42) in naher Tankstelle fest

Die Feuerwehr löschte am Samstagmorgen einen Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses am Bockumer Weg in Hamm.
+
Die Feuerwehr löschte am Samstagmorgen einen Brand im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses am Bockumer Weg in Hamm.

Die Feuerwehr ist am Samstagmorgen um 6.28 Uhr zum Bockumer Weg in Hamm alarmiert worden. Dort brannte es in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Die Polizei hat den Mieter festgenommen.

Update vom 6. März, 17.40 Uhr: Nach dem Wohnungsbrand am Bockumer Weg ist am frühen Samstagmorgen ein 42-Jähriger aus Hamm festgenommen worden, wie die Polizei nun am frühen Abend mitteilt. Gegen den Mann besteht demnach der Verdacht, für den Brand in dem Mehrfamilienhaus, bei dem einer der elf Bewohner leicht verletzt wurde, verantwortlich zu sein.

Gegen 6.10 Uhr hatten Mieter die Rauchentwicklung im ersten Obergeschoss des Objektes bemerkt, verschafften sich Zutritt zur Brandwohnung und begannen, das Feuer zu löschen. Der 21-jährige Nutzer der Nachbarwohnung musste anschließend in ein Hammer Krankenhaus gebracht werden, das er nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte. An dem Haus entstand laut Polizei Sachschaden in noch nicht feststehender Höhe.

Brand am Bockumer Weg: Polizei nimmt Mieter (42) fest

Parallel zu den Löscharbeiten der Feuerwehr konnte der 42-jährige Mieter, der ins „Kreuzfeuer“ geratenen Wohnung in einer nahegelegenen Tankstelle von der Polizei dingfest gemacht werden, so die Mitteilung weiter. Auf Nachfrage unserer Redaktion hieß es seitens der Polizei, nähere Informationen zur Brandursache und zum Verdacht gegen den Mann könnten zum jetzigen Zeitpunkt aus kriminaltaktischen Gründen nicht gemacht werden.

[Erstmeldung vom 6. März, 10.10 Uhr] Bockum-Hövel - Insgesamt elf Personen sind in dem Haus gemeldet, in dem am frühen Samstagmorgen ein Feuer ausgebrochen war. Als die Einsatzkräfte der Hauptwache vor Ort eintrafen, war der Großteil der Bewohner des Mehrfamilienhauses bereits im Freien. Mindestens eine Person wurde von den Einsatzkräften innerhalb des Hauses betreut.

Rauchwolken von Weitem zu erkennen

Wie die Einsatzkräfte mitteilten, waren dunkle Rauchwolken von Weitem zu sehen. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in der Küche einer Wohnung im Obergeschoss aus, in der zwei Personen leben. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Dennoch ist die betroffene Wohnung nicht mehr bewohnbar. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden.

Die Feuerwehr wurde am Samstagmorgen zu einem Mehrfamilienhaus in Bockum-Hövel alarmiert. 

Die Polizei hat Ermittlung der Brandursache übernommen. Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare