WA-Aktion "Menschen in Not" profitiert

Tolle Zahlen: Halloween-Haus funktioniert auch im Regen

+

Trotz des durchwachsenen Wetters haben in der ersten Woche rund 5000 Menschen das Halloween-Haus von Gerd Willenberg besucht und dabei mehr als 10.000 Euro für die WA-Aktion „Menschen in Not“ gespendet.

Besucherstärkster Tag war bislang der 13. Oktober (855 Halloween-Fans), besucherschwächster Tag der 15. Oktober (370 Besucher). An diesem Tag regnete es abends ebenso wie am vorigen Sonntag. Dennoch zählte Willenberg auch an diesem Tag über 500 Gäste.

Allerdings konnte aufgrund der Witterung nicht das volle Programm gefahren werden. Einige Figuren wurden nicht aufgebaut. Und auch den vor allem jungen Erschreckern habe man es nicht zumuten wollen, sich im Dauerregen auf ihre „Opfer“ zu stürzen.

Vom Wetter einmal abgesehen, ist in der ersten Woche alles weitgehend rund gelaufen – von den verärgerten Jugendlichen einmal abgesehen, die aufgrund der Altersbeschränkung von 16 Jahren nicht alleine ins Grusel-Labyrinth durften.

Das Halloween-Haus in der Jägerstraße 55 hat noch bis zum 2. November täglich ab 18.30 Uhr und ab 27. Oktober bereits ab 17.30 Uhr geöffnet.

Lange Schlangen vor dem Halloween-Haus in Herringen

Lesen Sie auch:

Halloween-Haus: Dieser tolle Horror erwartet Sie zum Abschied

Heidi Klum zeigt Detail zu Halloween-Kostüm - und ihre Fans rätseln

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare