Für den guten Zweck

Haarige Spende: Carla Semenkow (11) spendet 40 Zentimeter ihrer Zöpfe

Der Moment, für den Carla lange Zeit ihre Haare wachsen ließ: Friseurmeister Manuel Birwe schneidet der Elfjährigen 40 Zentimeter von ihrer Haarpracht ab.
+
Der Moment, für den Carla lange Zeit ihre Haare wachsen ließ: Friseurmeister Manuel Birwe schneidet der Elfjährigen 40 Zentimeter von ihrer Haarpracht ab.

Ein kleines Tränchen verdrückt Carla Semenkow dann doch, als sie in den Spiegel sieht. Denn das, was jahrelang ihr Aussehen prägte, ist nach wenigen Scherenschnitten verschwunden.

Bockum-Hövel – Ihre geliebten Zöpfe sind ab. Dabei hat sich die 11-jährige Bockum-Hövelerin nicht grundlos von ihren schönen langen Haaren getrennt. „Ich möchte Kindern damit helfen“, sagt die Schülerin. Sie ließ sich am Donnerstag im Friseursalon von Manuel Birwe im Hammer Westen die Haare abschneiden, um sie zu spenden. Daraus wird zum Beispiel ein unauffälliger Haarersatz für krebserkrankte Mädchen und Jungen.

„Es ist aber eine Freudenträne“, betont die Schülerin, als sie ihre „nur“ noch schulterlangen Haare im Spiegel sieht. Vorher reichten sie fast bis zu den Oberschenkeln. Aber sie weiß schließlich, wofür sie es gemacht hat. Dabei war die Aktion sogar ihre eigene Idee, was für eine gerade einmal Elfjährige bemerkenswert ist. Und das kam so: „Carla war im Internet und ist auf einen Artikel über ein Mädchen gestoßen, das seine Haare für einen guten Zweck gespendet hat“, erzählt Carlas Mutter Michaela Semenkow.

Weil zufälligerweise auch ein Kindergartenfreund von Carla ebenfalls seine Haare lang wachsen ließ, um sie einer Organisation zur Herstellung von Kinderperücken zu geben, fasste das Mädchen im vergangenen Oktober den Entschluss, ihre blonde Mähne weiterhin wachsen zu lassen. Denn je länger die Haare sind, desto besser ist es für die soziale Stiftung „It’s for Kids“, die Haarspende zu verwerten. „25 Zentimeter sollten es mindestens sein, 30 sind besser“, erklärt Friseurmeister Manuel Birwe, der die Aktion mit den Haarspenden schon seit 2018 unterstützt. Bei Carla sind es satte 40 Zentimeter, die der Friseur kurz danach abschneiden wird. Doch bevor Birwe zum Scherenschnitt ansetzt, lobt er das Mädchen in den höchsten Tönen. „Ich habe Gänsehaut“, sagt der Inhaber der Friseursalons, als Carla ihre Beweggründe für die Haarspende erzählt.

Haare ab für den sozialen Zweck

„Carla war wichtig, dass es Kindern zugute kommt“, sagt ihre Mutter dazu. Birwe findet das klasse, denn: „Das ist eine ganz, ganz tolle Sache, weil man sich damit auseinandersetzt“, sagt der Friseurmeister dazu und freut sich darüber, dass die Elfjährige so gut über das Thema Bescheid weiß.

Carla Semenkow hilft gleich doppelt: einerseits mit der Haarspende und andererseits ermittelt „It’s for Kids“ den Gegenwert der Haare und stellt diesen weiteren sozialen Zwecken für Kinder zur Verfügung.

Einen Friseur in Hamm zu finden, der mit den Haaren auch etwas anfangen kann, sei aber gar nicht so einfach gewesen, erzählt ihre Mutter – bis sie bei Manuel Birwe anrief und er für die Aktion zusagte. Dabei war Michaela Semenkow anfangs nicht unbedingt begeistert davon, dass ihre Tochter ihre geliebten Zöpfe abschneiden lassen wollte. Doch weil es für einen guten Zweck ist, war auch die Mutter überzeugt – und vor allem stolz auf ihre Tochter, der das Wohl anderer Kinder sehr am Herzen liegt. „Sie ist sehr mitfühlend“, betont Semenkow.

Alltagsheldin spendet Haare

Wie entschlossen die Elfjährige bei ihrem Vorhaben vorging, beeindruckt ihre Mutter genauso wie Friseur Manuel Birwe. Denn damit auch andere Menschen Kindern in Not helfen, rief Carla kurzerhand in der WA-Redaktion an und erzählte davon, dass sie einen Friseurtermin zum Haarespenden hat und mit ihrer Geschichte andere Kinder zum Helfen inspirieren möchte. Ihre Mutter wusste das anfangs nicht, ist nun aber glücklich über das soziale Engagement ihrer jungen Tochter.

Als Manuel Birwe dann die Haare der Elfjährige bis zur Schulter abschneidet, ist sowohl Mutter als auch Tochter etwas mulmig – kurzzeitig. Als die Haare ab sind, darf Carla sie selbst in den Umschlag stecken und ihn für den Versand zur Organisation „It’s for Kids“ zukleben.

Ob ihr der neue Look gefällt? „Ja“, sagt Carla, während ihre Mutter mit einem Lächeln hinzufügt: „Ich glaube, ich muss mich erst daran gewöhnen.“ Allzu sehr nachtrauern wird Carla den Zöpfen eh nicht – und das nicht nur, weil sie es für einen guten Zweck getan hat. „Ich mag Zöpfe, aber langsam nerven sie“, sagte sie kurz bevor sie abgeschnitten wurden. Denn immer wieder sei sie mit ihnen an der Türklinke hängen geblieben, erzählt die kleine Alltagsheldin mit einem Lächeln.

Carla Semenkow spendet mit 11 Jahren 40cm ihrer Haare

Carla Semenkow spendet mit 11 Jahren 40cm ihrer Haare
Carla Semenkow spendet mit 11 Jahren 40cm ihrer Haare
Carla Semenkow spendet mit 11 Jahren 40cm ihrer Haare
Carla Semenkow spendet mit 11 Jahren 40cm ihrer Haare
Carla Semenkow spendet mit 11 Jahren 40cm ihrer Haare

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare