„Querdenker“ versammeln sich auch am Freitag wieder

Querdenken-Protest am 20. November vor der Pauluskirche in Hamm.
+
Querdenken-Protest im Herbst 2020 vor der Pauluskirche. (Archiv)

Die Gruppierung „Querdenken 238“ setzt ihre Protestaktionen in der Hammer Innenstadt auch im neuen Jahr fort.

Hamm - Für den heutigen Freitag, 8. Januar, wurde ab 17 Uhr eine Aktion angemeldet. Schauplatz ist wie bisher auch der Marktplatz an der Pauluskirche. Anders als zuletzt werden die Teilnehmer nicht durch die angrenzenden Straßen ziehen, sondern vor Ort bleiben. Mit Verkehrsbehinderungen ist also nicht zu rechnen.

Nach Angaben der Polizei erwarten die Anmelder am Freitag zwischen 60 und 80 Teilnehmer; das Ende ist bereits für 18 Uhr angekündigt. Die Polizei und der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt (KOD) werden „mit ausreichend Kräften vor Ort sein“, sagt Polizeisprecher Hendrik Heine.

Querdenken 238“ setzt sich - wie die vielen ähnlich genannten und ausgerichteten Gruppierungen in ganz Deutschland - kritisch mit der Anti-Corona-Politik und den entsprechenden Regeln auseinander. Überschrieben ist das Treffen am heutigen Freitag als „friedliche Demo für unsere Grundrechte“, gekämpft werden soll „für Aufklärung, Wahrheit, Dialog und Selbstbestimmtheit“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare