Grundsteinlegung für Anbau des St. Josef Kindergartens

Anette Weige und Daniela Stiens legen die „Erinnerungsröhre“ in das Fundament ein ▪

HAMM-WESTEN ▪ Die Grundsteinlegung am Erweiterungsbau des St. Josef Kindergartens war ein fröhliches Fest aller Generationen.

Zum Zeichen des Anlasses haben sich die 70 Kindergartenkinder extra Bauhelme gebastelt und sie tanzten und sangen bei der Feierstunde begeistert mit. Gemeinsam mit Gemeindereferentin Daniela Stiens, die eine kindgerechte Andacht durchführte, begrüßte die Kindergartenleiterin Anette Weige neben den Vertretern der beteiligten Firmen und des Architekturbüros auch viele Eltern, Nachbarn und Mitglieder befreundeter Einrichtungen.

Fotogalerie zur Grundsteinlegung:

Grundsteinlegung am Kindergarten St. Josef, Pestalozzistr. 3 in Hamm

Besonders den Bewohnern der benachbarten Seniorenwohnungen dankte Weige für das Verständnis gegenüber dem Baulärm. Als Höhepunkt der Veranstaltung wurde ein Kupferrohr mit Erinnerungen an die Grundsteinlegung ins Fundament eingebracht. In diesem Rohr befanden sich aktuelle Münzen sowie eine Urkunde der Gemeinde, eine aktuelle Tageszeitung, einem Foto der Kindergartenkinder und einem Bild des heiligen Laurentius. Nach dem feierlichen Akt wurden alle Gäste zu einem kleinem Umtrunk eingeladen.

Die Planungen für eine Erweiterung des Betreuungsangebotes und der entsprechenden Gebäude laufen bereits seit zwei Jahren. Seit 1979 gibt es in der Pestalozzistraße drei Gruppen für drei- bis sechsjährige Kinder. Von diesen Gruppen soll eine für die Betreuung von zwei- bis sechsjährigen umgewandelt werden. Weiterhin soll eine neue Gruppe für Kinder im Alter von drei Monaten bis drei Jahren entstehen. Die Beteiligten hoffen gegen Ende des Jahres, den erweiterten Betrieb aufzunehmen. ▪ pk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare