Feuer in Wohnzimmer

Großeinsatz und Straßensperrung in Herringen - Mann verletzt

Feuerwehreinsatz in der Albert-Funk-Straße in Herringen am Donnerstag.
+
Feuerwehreinsatz in der Albert-Funk-Straße in Herringen.

[Update] Ein Wohnungsbrand hat in Herringen einen Großeinsatz der Feuerwehr provoziert und viel Aufregung verursacht. Ein Mann wurde verletzt.

Herringen - Als Auslöser gilt ein Feuer im Wohnzimmer eines Mehrfamilienhauses in der Albert-Funk-Straße. Nach WA-Informationen gerieten am Donnerstag gegen 14 Uhr in der ersten Etage Einrichtungsgegenstände in Brand, viel Rauch legte sich über das Haus; zur Brandursache liegen noch keine Angaben vor. Die Lage war offenbar anfangs so unübersichtlich, dass die Feuerwehr noch Einheiten nachalarmierte. Im Einsatz waren rund 30 Feuerwehrkräfte mit bis zu sieben Einsatzfahrzeugen und zwei Drehleitern sowie zwei Rettungswagen (RTW), ein Notarzt und die Polizei. Die Albert-Funk-Straße musste etwa anderthalb Stunden voll gesperrt werden.

Es brannte im ersten Obergeschoss dieses Mehrfamilienhauses.

Der 45-Jährige Mann, der in der Wohnung lebt, musste von der Feuerwehr aus seiner Wohnung befreit werden. Er wurde mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Dieses konnte er am Freitag bereits wieder verlassen. Anders als zunächst angenommen war er wohl nicht „schwer verletzt“, teilte die Polizei mit. Die anderen Bewohner hatten das Haus selbstständig verlassen können.

Die Polizei geht nach aktuellem Stand der Ermittlungen von einem technischen Defekt eines Elektrogerätes aus. Zur Höhe des Sachschadens kann noch keine Angabe gemacht werden.

Nach WA-Informationen alarmierte die Feuerwehr neben der Hauptwache Kräfte der Einsatzbereiche Herringen, Pelkum, Sandbochum und Hövel nach Herringen. Kräfte aus der freiwilligen Feuerwehr Heessen hielten unterdessen in der Stadtmitte die Stellung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare