Ruhrgebiet? Münsterland? Ostwestfalen? Sauerland? Oder...?

Große Identitäts-Umfrage: Wozu gehört Hamm eigentlich? Sagen Sie es uns!

Luftbild, Nachtaufnahme vom Hauptbahnhof Hamm, Bahbofsvorplatz,Bibliothek Hamm, Platz der Deutschen Einheit, Bahnhofstraße, Neue Bahnhofstraße,Herlitz , Gustav-Heinemann-Straße, , Heinrich-von-Kleist-Forum. VHS-Hamm,  Mitte, Hamm, Ruhrgebiet, Nordrhein
+
Wie Lavaströme fließen die Lichter durch die Stadt - ein passendes Sinnbild für Hamm als Schmelztiegel vieler Menschen, Nationalitäten und Identitäten.

Ist Hamm… Ruhrgebiet? Münsterland? Ostwestfalen? Oder sogar ein bisschen Sauerland? Oder gar nichts von alledem? Wo sehen Sie Ihre Stadt? Sagen Sie es uns! (Im Artikel finden Sie eine Umfrage und die Möglichkeit zu kommentieren.)

Hamm – Hamm hat ein Identifikationsproblem – fast jeder und jede in der Stadt dürfte mit dieser These schon Kontakt gehabt haben. Nicht nur, dass der Strukturwandel die Stadt stark verändert hat – nein, das riesige Hamm ist ein Flicken-Rondell bemerkenswert verschiedenartiger Stadtbezirke, die wiederum an ebenso verschiedenartige Regionen grenzen. Dazu zählen neben dem Ruhrgebiet im Westen das Münsterland (Norden), Ostwestfalen (Osten) und das Sauerland beziehungsweise die Soester Börde (Süden). Und wir? Sind einfach mittendrin, sind gleichzeitig urwüchsig und Schmelztiegel.

Was faszinierend klingen kann, ist für viele Hammer/innen – ob schon lange hier oder zugezogen - nicht selten ein Problem: Sie würden sich gern zugehörig fühlen, wissen aber nicht wozu, und können das Nicht-Hammern gegenüber schlecht darstellen. Und so ist es auch heute noch üblich, dass (zum Beispiel) Höveler nach Bockum fahren oder nach Hamm, wenn sie ihren „Vorgarten“ verlassen. Oder dass wir im Hammer Norden, Osten, Westen oder Süden leben. Wo in Deutschland gibt‘s denn etwas Vergleichbares?! Eben.

Also lassen Sie uns aus dieser „Not“ doch eine Tugend machen und mit einer großen Umfrage herausfinden, wo Hamm mehrheitlich wirklich steht. Verpassen Sie der Stadt Ihren Stempel und stimmen Sie ab:

Womit identifizieren Sie sich in Hamm am ehesten?

„Hamm ist...“: Begründen Sie Ihre Entscheidung!

Können Sie Ihre Entscheidung begründen? Dann tun Sie das bitte, möglichst knapp und pointiert. Hinterlassen Sie hier einen Kommentar, mailen Sie uns (umfrage@wa.de, Betreff: „Mein Hamm“), oder nutzen Sie den passenden Post auf unserer Facebookseite (hier klicken).

Interessant zum Thema:

Dass sich die Lebenswirklichkeiten in Hamm voneinander unterscheiden, erfährt jeder, der mal durch die Stadt spaziert. Das zeigt sich aber auch spannenden in Daten, die die Stadtverwaltung mitteilt. 

Insgesamt gesehen wird die Hammer Bevölkerung laut Berechnungen in den nächsten 20 Jahren deutlich schrumpfen. Auch die Landkreise rund um Hamm werden demnach Einwohner verlieren, Münster wird dagegen deutlich wachsen.

Die Abstimmung endet am Sonntag, 25. April 2021 (gestartet wurde sie am 9. April abends). Kurz danach werden wir sie auswerten und eine Zusammenfassung mit vielen Wortmeldungen veröffentlichen. Ach und: Werben Sie doch für die Umfrage und teilen Sie sie fleißig - je mehr Leute mitmachen, desto aussagekräftiger wird sie!

Wissen Sie noch?

Sie haben entschieden: Hier gibt‘s die beste Dönertasche Hamms.

Sie haben entschieden: Hier gibt‘s die beste Pizza in Hamm.

Sie haben entschieden: Hier gibt‘s die beste Currywurst in Hamm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare