Großbeerdigung ohne Konsequenzen - Stadt nennt Gründe

Um diese Grabstelle aus dem Südener Friedhof geht es.
+
Hier auf dem Südener Friedhof fand die Großbeerding statt. (Archivfoto)

Die Anfang Januar auf dem Südener Friedhof in Hamm stattgefundene Großbeerdigung einer Sinti-Trauergesellschaft wird keine rechtlichen Konsequenzen haben.

Hamm – Das teilte die Stadt auf WA-Anfrage mit. Eine zweifelsfreie Zuordnung von beobachteten beziehungsweise gemeldeten Verstößen gegen die Corona-Regeln zu konkreten Personen sei nicht möglich. Ordnungswidrigkeiten gegen einzelne Personen seien nicht nachweisbar, was aber für ein Ordnungswidrigkeiten-Verfahren zwingend notwendig gewesen wäre, hieß es aus dem Rathaus. (News zum Coronavirus in Hamm)

Am Tag der Beerdigung hatten sich Friedhofsgänger und Passanten bei der Polizei und dem Ordnungsamt gemeldet und angegeben, dass 150 bis 200 Trauernde auf dem Friedhof zusammengekommen seien und Abstands- und Hygieneregeln nicht eingehalten würden. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) war daraufhin zu dem Friedhof ausgerückt, hatte selbst aber keine solchen Beobachtungen gemacht.

In der Folge dieses Ereignisses änderte die Stadt Hamm die Regeln für Beerdigungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare