Kartendaten sollen aktualisiert werden

Google-Auto in Hamm unterwegs: Ist mein Bild bald im Netz?

+
Eines der Google-Kamera-Autos fährt gerade durch Hamm. Die aufgenommenen Bilder sollen nicht für Streetview verwendet werden.

Hamm - Dem einen oder anderen ist es vielleicht schon begegnet -das Google-Auto ist in Hamm unterwegs. Wer dem mit Kameras ausgestatteten Wagen vor die Linse gelaufen ist, braucht sich jedoch nicht zu sorgen, dass sein Gesicht demnächst im Internet auftaucht.

Die Aufnahmen dienen lediglich der Verbesserung des Kartenmaterials auf Google Maps, sie werden nicht für den Googledienst "Streetview" verwendet, teilt das Unternehmen auf Anfrage mit.

"Jeden Tag nutzen Tausende deutsche User Google Maps – und wir möchten sicherstellen, dass ihr den Weg zu den Orten findet, wann immer ihr es wollt. Um dies zu schaffen, müssen wir die richtigen Straßennamen und -schilder, Streckenführungen und Informationen über Geschäfte und andere Orte, die für euch von Interesse sind, verwenden", heißt es in einer Mitteilung.

"Wir wissen, dass das Interesse an unseren Kamera-Autos groß ist. Es sind dieselben Autos, welche wir auch in den letzten Jahren genutzt haben, um mithilfe des Bildmaterials Google Maps zu verbessern. Wir haben derzeit keine Pläne, das Bildmaterial zu veröffentlichen", so das Unternehmen weiter.

Wie lange der Wagen noch in Hamm unterwegs sein wird, teilte das Unternehmen nicht mit. Auf der Website von Google Streetview gibt es eine Liste mit Orten, die das Street-View-Auto in den nächsten Monaten abfahren wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare