Erstaunte Gesichter

Girls' Day beim WA: Mädchen und Jungs erzählen

+
Acht Mädchen und fünf Jungs blicken mit Nachrichten-Redakteurin Sandra Oelschläger (links) hinter die Kulissen beim Westfälischen Anzeiger.

HAMM - Der diesjährige Girls' Day ist Geschichte. Die acht Mädchen und fünf Jungen haben ihr Werk in unseren Redaktionen getan und eine Menge Eindrücke mitgenommen. Was genau sie erlebt haben und was sie dabei alles produziert haben, können Sie in unserem Live-Blog nochmal nachlesen.

Die Vorfreude ist groß: Anstatt Schule endlich mal sehen, was bei den Erwachsenen so läuft. Dieses Motto gilt für acht Mädchen und fünf Jungs am heutigen Donnerstag beim Westfälischen Anzeiger.

Hier vor Ort gilt im Speziellen: Was machen Redakteure den ganzen Tag? Wie entsteht die Zeitung von morgen? Die Nachwuchs-Journalisten begleiten die Redakteure auf Terminen oder schauen, wie Fotografen arbeiten. Was sie erleben und wo sie unterwegs sind - das teilen sie hier den ganzen Tag mit.

Gekribbelt hat es auf jeden Fall auch schon einen Tag vorher...

Um 9.30 Uhr ging's los. Sandra Oelschläger, Redakteurin in der Nachrichten- und Politikredaktion, infomierte die Schülerinnen und Schüler über den Redaktionsalltag und verteilte die Aufgaben. Zwei Glückspilze - Natalie und Ezge - dürfen sogar mit Sportredakteur Peter Schwennecker zur Pressekonferenz von Borussia Dortmund. Wir freuen uns schon auf die Bilder mit Jürgen Klopp ;-)

Katrin und Kevin schreiben schon fleißig an ihrem Artikel über ihre Streikerfahrung.

Kevin und Katrin waren in Sachen Streik mit WA-Volontär Eike Rüdebusch unterwegs. Beim Bürgeramt-Mitte und dem Kommunalen Jobcenter guckten sie, ob durch den Streik lange Schlangen oder chaotische Situationen entstehen. "Da war alles ruhig", war Katrins Fazit. Das wird dann direkt in die Tasten getippt.

Benedikt hält die Kamera, Melissa stellt die Fragen.

Auch Videos gehören heutzutage zum Zeitungsgeschäft. Melissa und Benedikt waren mit Video-Reporterin Katy Hackel in der Hammer Innenstadt unterwegs. Die beiden waren ganz engagiert bei der Sache - so dass unsere Reporterin fast schon einen Kaffee trinken gehen wollte, weil beide so selbstständig unterwegs waren. Bereitwillig stellten sich die Passanten vor die Kamera und beantworteten Fragen wie: "In welche Berufe gehören mehr Frauen?" oder "Worin sind Frauen besser als Männer?"

Die Sonne scheint in den Signal-Iduna Park.

Natalie und Ezgi sind bereits in Sachen BVB mit Sportredakteur Peter Schwennecker unterwegs. Ganz aufgeregt haben die beiden schon mal ein Bild aus dem sonnendurchfluteten Signal-Iduna Park geschickt.

Jürgen Klopp sitzt gerade bei der Pressekonferenz im Signal-Iduna Park. Natalie und Ezgi sind live dabei.

Kurz danach ging es schon los. Natalie und Ezgi sind offensichtlich schwer beeindruckt. Natalie schickte nämlich folgenden Kommentar zu ihrem Foto: "Klopp ganz nah und mal nicht auf der Trainer Bank/Tribüne :O"...aus der Nähe ist er wohl ganz friedlich ;-)

Benedikt und Melissa haben mit WA-Reporterin Katy Hackel am Schnittplatz gesessen und haben ein kleines aber feines Beispielvideo der Umfrage geschnitten. Reingucken lohnt sich :-)

Ganz nebenbei lohnt sich auch ein Blick auf die rechte Seite neben unseren Live-Blog. Die Mädels und Jungs waren schon sehr fleißig. Einige Beispieltexte sind schon online, der Rest folgt noch!

Ein Beispiel aus unserer Video-Umfrage:

Wir verabschieden uns an dieser Stelle. Die Mädels und Jungs sind zufrieden auf dem Weg nach Hause mit vielen spannenden Geschichten im Gepäck. Sie waren erstaunt, wie aufwendig es doch sein kann eine Zeitung zu machen - umso genauer wollen sie beim nächsten Mal reinschauen. Trotzdem waren sie sehr begeistert von ihrem Girl's Day. Und das können wir nur zurückgeben. Gute Arbeit Jungs und Mädels! :-)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare